• Köhlerhaufen: Aus dem Holz der Kastanie wurde auch Kohle gewonnen. Bild: Elsbeth Flüeler

    Köhlerhaufen: Aus dem Holz der Kastanie wurde auch Kohle gewonnen. Bild: Elsbeth Flüeler

  • Die Kirche in Mugena. Bild: Elsbeth Flüeler

    Die Kirche in Mugena. Bild: Elsbeth Flüeler

  • Sicht auf Mugena. Bild: Elsbeth Flüeler

    Sicht auf Mugena. Bild: Elsbeth Flüeler

  • Die Selven von Mugena zeichnen sich als Lichtung im dichten Buchenwald ab. Bild: Elsbeth Flüeler

    Die Selven von Mugena zeichnen sich als Lichtung im dichten Buchenwald ab. Bild: Elsbeth Flüeler

  • Der Weg streift das Dorf Vezio. Bild: Elsbeth Flüeler

    Der Weg streift das Dorf Vezio. Bild: Elsbeth Flüeler

  • Die Selven liegen in den Buchenwäldern am Fuss des Monte Lema. Bild: Elsbeth Flüeler

    Die Selven liegen in den Buchenwäldern am Fuss des Monte Lema. Bild: Elsbeth Flüeler

  • Sicht von Miglieglia auf Breno, im Hintergrund die Berge des Val Colla. Bild: Elsbeth Flüeler

    Sicht von Miglieglia auf Breno, im Hintergrund die Berge des Val Colla. Bild: Elsbeth Flüeler

    Arosio, Paese — Miglieglia, Paese • TI

    Die Selven von Alto Malcantone

    Auf dem Kastanienweg von Arosio nach Miglieglia

    Früher kam im Malcantone die Kastanie fast täglich auf den Tisch. Sie bewahrte die Menschen vor Hunger. Die Früchte wurden in den Selven, in den an die Dörfer angrenzenden Kastanienhainen, geerntet. Über die Jahrhunderte hinweg entstand durch die Nutzung und Pflege der Selven eine einzigartige Kulturlandschaft. Bereits auf der Fahrt über die kurvenreiche Strasse hinauf nach Arosio kann man sie bewundern.
    Der Kastanie ist der Sentiero del Castagno gewidmet. Er ist mit einer Kastanie auf gelbem Hintergrund ausgeschildert und eigentlich ein Rundwanderweg. Unterwegs wird auf Paneelen die Kultur rund um die Kastanie erzählt, vom Baum und von der Frucht und wie man sie nutzte.
    Diese Wanderung folgt dem Kastanienweg von Arosio bis Breno. Es sind hübsche Dörfer mit engen Gassen. Im Winter ist es ruhig hier. Wer einkehren will, tut gut daran, sich vorab nach den Öffnungszeiten zu erkundigen. In Breno verlässt der Wanderweg den Kastanienweg und führt über die Via Tortoglio nach Miglieglia. Der Kastanienbaum ist nun eine von vielen Baumarten. Kurz vor Miglieglia quert der Weg die Hauptstrasse. Statt dieser zu folgen, führt er in ein Tobel hinunter und quert hier den Bach. Ein Anstieg zum Schluss, und schon ist die Kirche von Miglieglia, die Chiesa di Santo Stefano al Colle, in Sicht.

    Information

    Erreichbar ist «Arosio, Paese» mit dem Zug ab Lugano bis Lamone-Cadempino und weiter mit dem Bus in Richtung Magliaso. Zurück auf dem gleichen Weg oder via Novaggio mit Umsteigen in Magliaso.

     

    Il Castagno, Mugena, 091 611 40 50, www.ilcastagno.ch
    Osteria Pizzeria Busogne, Vezio, 076 546 68 64
    Restaurant Osteria delle Zucchine, Vezio, 091 600 32 19
    L’Osteria in ca’ de Betty & Lüis, Breno, 091 600 34 00
    Casa Santo Stefano, Miglieglia, 091 609 19 35, www.casa-santo-stefano.ch
    Ristaurante Negresco, Miglieglia, 091 609 12 95
    Osteria-Grotto Fonti, Miglieglia, 091 600 32 13

    Wanderung Nr. 2119

    Revision 2024 ‒ Präsentiert von Schweizer Wanderwege

    Elsbeth Flüeler, 2023

    Wanderroute

    Arosio, Paese
    0:00
    Arosio, Paese
    Arosio, Paese

    Mugena
    0:15
    0:15
    Mugena, Paese
    Mugena, Paese

    Vezio
    1:10
    0:55
    Vezio, Paese
    Vezio, Paese

    Fescoggia
    1:45
    0:35
    Breno
    2:35
    0:50
    Breno, alla Bolla
    Breno, alla Bolla

    Tortoglio
    3:10
    0:35
    Miglieglia, Tortoglio
    Miglieglia, Tortoglio

    Miglieglia, Paese
    3:35
    0:25
    Miglieglia, Paese
    Miglieglia, Paese

    Miglieglia (Funivia)
    Miglieglia (Funivia)

    Höhenprofil

    Tags

    Tessin Tessin Wanderung Sommer Winter Kulturwanderung für Familien mittel T1

    Mit Klick auf ein Tag können Sie dieses in Ihrem Account hinzufügen und erhalten auf Ihre Interessen zugeschnittenen Content vorgeschlagen. Tags können nur in einem Account gespeichert werden.