• Winterliche Stille liegt über dem Hallwilersee und dem Dorf Hallwil. Bild: Elsbeth Flüeler

    Winterliche Stille liegt über dem Hallwilersee und dem Dorf Hallwil. Bild: Elsbeth Flüeler

  • Das Schloss Hallwyl mit seinem Wassergraben. Das Schloss ist im Winter geschlossen. Bild: Elsbeth Flüeler

    Das Schloss Hallwyl mit seinem Wassergraben. Das Schloss ist im Winter geschlossen. Bild: Elsbeth Flüeler

  • Die Schiffsstation von Seengen ist im Winter nicht bedient. Bild: Elsbeth Flüeler

    Die Schiffsstation von Seengen ist im Winter nicht bedient. Bild: Elsbeth Flüeler

  • Boots- und Strandhaus bei Bad Seengen. Auch hier herrscht Winterruhe. Bild: Elsbeth Flüeler

    Boots- und Strandhaus bei Bad Seengen. Auch hier herrscht Winterruhe. Bild: Elsbeth Flüeler

  • Das Wasser in den Seemösern ist im Winter ab und zu gefroren. Betreten auf eigene Gefahr. Bild: Elsbeth Flüeler

    Das Wasser in den Seemösern ist im Winter ab und zu gefroren. Betreten auf eigene Gefahr. Bild: Elsbeth Flüeler

  • Die Seereben. Das Wasser des Hallwilersees sorgt für ein ausgeglichenes, mildes Klima. Bild: Elsbeth Flüeler

    Die Seereben. Das Wasser des Hallwilersees sorgt für ein ausgeglichenes, mildes Klima. Bild: Elsbeth Flüeler

  • Das Ufer ist mit einer Konstruktion aus Weidenstauden vor den Wellen geschützt. Bild: Elsbeth Flüeler

    Das Ufer ist mit einer Konstruktion aus Weidenstauden vor den Wellen geschützt. Bild: Elsbeth Flüeler

    Boniswil — Mosen • AG

    Winterruhe am Hallwilersee

    Dem rechten Seeufer entlang

    Im Winter ist es am Hallwilersee still. Die meisten Restaurants und Hotels haben geschlossen. Die Schiffe verbleiben in der Werft. Auch das Schloss Hallwil macht Winterpause. Keine Menschenseele weit und breit. Doch der See hat darob seinen Reiz nicht verloren. Im Gegenteil. Diese Wanderung bietet drei Stunden stilles Vergnügen.
    Sie startet in Boniswil. Man quert das Dorf und erreicht schon bald das Boniswiler Ried, an dessen Rand das Schloss Hallwyl steht. Ab hier folgt diese Wanderung dem rechten Seeufer aufwärts, immer der Sonne entgegen. Man kommt dabei an weiteren Rieden vorbei, später an Rebbergen, die vom milden Klima am Wasser profitieren … und immer wieder an Badehäuschen. Doch jetzt im Winter sind sie von Möwen besetzt, und am Ufer entlang schwimmen die Enten ungestört.
    Kurz nach dem Wellnesshotel Seerose verlässt der Weg für eine ganze Weile das Seeufer. Der Blick weitet sich nun und reicht bis in die Alpen. Nach Unteräsch führt der Weg wieder hinunter an den See und über das Altmoos nach Mosen und seinem Campingplatz, der gegenüber dem Bahnhof von Mosen liegt.

    Information

    Erreichbar sind Boniswil und Mosen mit dem Zug ab Luzern oder Lenzburg.

     

    Schloss Hallwyl, 0848 871 200, www.museumaargau.ch/schloss-hallwyl
    Arbeiterstrandbad Tennwil, 056 667 14 34, www.tennwil.ch
    Delphin Restaurant und Seehotel, 056 676 66 80, www.hotel-delphin.ch
    Strandbad Seerose, 079 736 62 11, www.badi-info.ch/a/meisterschwanden.html
    Seerose Resort & Spa, Meisterschwanden, 056 676 68 68, www.seerose.ch
    Camping Seeblick Mosen, 041 917 16 66, www.camping-seeblick.ch

    Wanderung Nr. 2116

    Revision 2024 ‒ Präsentiert von Schweizer Wanderwege

    Elsbeth Flüeler, 2023

    Wanderroute

    Boniswil
    0:00
    Boniswil
    Boniswil

    Boniswil, Bahnhof
    Boniswil, Bahnhof

    Schloss Hallwyl
    0:30
    0:30
    Bad Tennwil
    1:15
    0:45
    Delphin
    1:30
    0:15
    Seerose
    1:50
    0:20
    Unteraesch
    2:35
    0:45
    Altmoos
    3:05
    0:30
    Mosen
    3:15
    0:10
    Mosen
    Mosen

    Höhenprofil

    Tags

    Aargau Mittelland Wanderung Sommer Winter Uferwanderung mittel T1

    Mit Klick auf ein Tag können Sie dieses in Ihrem Account hinzufügen und erhalten auf Ihre Interessen zugeschnittenen Content vorgeschlagen. Tags können nur in einem Account gespeichert werden.