573 Einträge wurden gefunden
Rot Platta - Chur von oben
Geführte Wanderung So 16.06.2024 • Südostschweiz

Rot Platta - Chur von oben

Wo sonst fast nur eingefleischte Churer Wandernde und Trailrunner unterwegs sind, steigen wir oberhalb von Chur steil hinauf auf den bewaldeten Gipfel Roti Platta. Die Aussicht auf die älteste, durchgehend besiedelte Stadt der Schweiz entschädigt für die Mühen des Aufstiegs. Auf dem Rückweg erklimmen wir den Churer Picknick-Hügel und lassen uns von den herrlichen Ausblicken vor und nach der St. Luzikapelle begeistern.
Escholzmatt-Beichlegrat-Chlusboden
Geführte Wanderung So 16.06.2024 • Zentralschweiz

Escholzmatt-Beichlegrat-Chlusboden

Wir starten beim Bahnhof Escholzmatt. Steiler, kurfenreicher Aufstieg bis zum Grat. Dann schöne lange Gratwanderung. Abstieg über die Luzerner Alpen zum Bus in Chlusbode. Auf der ganzen Wanderung schöner Bergweg und herrliche Aussicht in die Berner-und Inerschweizeralpen.
Jura Rando
Geführte Wanderung So 16.06.2024 • Jura

Jura Rando

Gemeinsame Wanderung mit Jura Rando -------------------------------------------------------------- Alle Detailangaben (Karte, Route, Hin-/Rückreise, etc.) zur Wanderung finden Sie im PDF
Bonfol avec nos amis Bâlois **
Geführte Wanderung So 16.06.2024 • Jura

Bonfol avec nos amis Bâlois **

Balade dans les forêts ajoulotes parmi les étangs, les ruisseaux, aux frontières de l'Alsace.
Alpe di Magnello e la pietra ollare, Valle di Campo
Geführte Wanderung So 16.06.2024 • Tessin

Alpe di Magnello e la pietra ollare, Valle di Campo

Partendo da Cimalmotto, si passa per la chiesa centrale per poi salire in direzione della croce, il sentiero prosegue diritto a tratti su strada sterrata e asfaltata fino al bivio dove passiamo a sinistra sopra il ponte e il riale, il sentiero di destra prosegue per Quadrella. Arrivati a Fontanella, ultimi stabili prima di entrare nel bosco, che terminerà quando arriveremo al Ri di Magnello. Qui si sale in direzione dell’Alpe di Magnello dove faremo la pausa pranzo. L’alpe presenta delle peculiarità molto interessanti nel contesto del paesaggio rurale della Vallemaggia, e dal profilo architettonico (struttura del nucleo tipicamente a casadella e cioè caratterizzata da numerosi stabili di proprietà privata in cui ogni famiglia accudiva il proprio bestiame e faceva il proprio formaggio), geografico (confine con l‘Italia non definito da uno spartiacque) e paesaggistico (adagiato su un terrazzo naturale rivolto a sud-est da dove si gode uno stupendo colpo d‘occhio sulle montagne situate tra la Rovana e l’Onsernone). Il paesaggio di Magnello è anche caratterizzato dalla presenza di suggestivi pascoli alberati con larici secolari, da alcuni geotopi e biotopi di grande valore e dal bellissimo nucleo dell’alpe caratterizzato da numerose testimonianze dell’architettura rurale di un tempo. La zona dell'Alpe di Magnello, tra il 18mo e 19mo secolo, fu ampiamente interessata all’estrazione della pietra ollare. I luoghi principali d’estrazione erano Fontanella, alla Costa di Magnello e al Piano dei Turnitt, luogo che deve il suo nome proprio al fatto che in loco erano presenti uno o più torni per la lavorazione della pietra ollare. Poco a monte delle ultime cascine dell’Alpe è evidente un grosso masso di pietra ollare sulla cui superficie sono scolpite numerose tracce di estrazione. Secondo gli studiosi qui furono estratti centinaia di cilindri per la produzione di oltre 2000 laveggi e vasi. Suddetta cava di pietra ollare è un bene geologico e una testimonianza etnografica di inestimabile interesse e valore, pertanto è protetta a livello nazionale. Progetto e recupero. Nel 1950 c’erano ancora 11 famiglie che trascorrevano l’estate sull’alpe. Poco prima del 1990 l’ultimo alpigiano depose i suoi attrezzi e abbandonò l’alpeggio, alcuni edifici erano ridotti a ruderi. Alcuni anni dopo l’alpe è di nuovo in funzione per la stagione estiva, gestito dalla famiglia Senn titolare dell’azienda agricola bio di montagna “Munt la Reita” di Cimalmotto.
11. Leissigen – Hängebrücke - Faulensee
Geführte Wanderung So 16.06.2024

11. Leissigen – Hängebrücke - Faulensee

Von Leissigen führt ein erster Anstieg zur Meielisalp und weiter zur Hängebrücke Leissigen, mit einer wunderschönen Aussicht auf den Thunersee. Beim Hellbode wird der höchste Punkt erreicht und die Wanderung führt über Krattigen und eine kleine Schlucht an den Thunersee. Dem See entlang gehts zum Ziel Faulensee. Zum Abschluss geniessen wir eine Schifffahrt nach Thun.
Höhenweg Entlebuch-Emmental Etappe 1
Geführte Wanderung So 16.06.2024 • Mittelland

Höhenweg Entlebuch-Emmental Etappe 1

Wir starten in Doppleschwand auf einer Asphaltstrasse aber schon bald geht es hoch auf die Krete. Der schöne Waldweg gibt immer wieder Blicke ins Entlebuch und die uns umgebende Hügellandschaft frei. In einem angenehmen Auf und Ab wandern wir dem Grat entlang. In Oberstaldenegg geht’s hinunter nach Schüpfheim, dem Abschluss unserer ersten Etappe des Entlebucher Höhenwegs. Zitat Wanderleiter Bruno: "Die zweite Etappe von Schüpfheim nach Escholzmatt folgt nächstes Jahr. Fernziel nach fünf Tageswanderungen ist Schangnau im Emmental. Sind Sie dabei?"
Luzerner Hinterland
Geführte Wanderung So 16.06.2024 • Zentralschweiz

Luzerner Hinterland

Der Ausgangsort Buttisholz verfügt über ein geschütztes Ortsbild von nationaler Bedeutung. Vom westlichen Ende der Dorfallee gelang man durch Landwirtschaftsgebiet zum Rotbach und durch den Soppiseewald zum Soppisee. Der See liegt wie ein glitzerndes Juwel in einer grünen Wiesenebene. Darüber sind am Horizont die wilden Zacken der Pilatuskette zu sehen. Wir wandern auf dem Uferweg in südlicher Richtung. Kurz vor dem Weiler erreichen wir die Wanderroute Wolhusen – Willisau. Auf abwechslungsreichen Wegen geht es nun über Ackerland und Hügelzüge zum Dörfchen Geiss und über Blochwil weiter zur Moorlandschaft Ostergrau. Wo einst Torf abgebaut wurde, erfreuen heute mehrere Teiche und Wassergräben. Das letzte Wegstück führt uns in die gut erhaltene mittelalterliche Willisauer Altstadt.
500 Jahre GR - Kultour zu den Musei Val Poschiavo
Geführte Wanderung So 16.06.2024 • Südostschweiz

500 Jahre GR - Kultour zu den Musei Val Poschiavo

Im Rahmen des Jubiläums "500 Jahre Freistaat der Drei Bünde" präsentiert WWGR dazu ein einzigartiges Wanderprogramm. Die insgesamt 12 Stationen der Wanderausstellung sind jeweils Startort unserer geführten Wanderungen. Am Ziel jeder Wanderung erwartet die Teilnehmenden jeweils ein regionales Museum, wo eine informative Führung oder ein inspirierender Vortrag den Schlusspunkt unter einen geschichtsträchtigen Wandertag setzt. Die «Kultour zum Museo Poschiavino» startet in Brusio beim Ausstellungs-Container. Am Lago di Poschiavo vorbei wandern wir gemütlich Richtung Poschiavo. Vor Ort erwartet uns eine Führung durch die Sonderausstellung im Casa Tome der Musei Valposchiavo. Gemeinsam tauchen wir ein, in die Geschichte der Puschlaver Zuckerbäcker.
Séjour / Aufenthalt 3: Le Vercors - Drôme
Geführte Wanderung Mo 17.06.2024 • im Ausland

Séjour / Aufenthalt 3: Le Vercors - Drôme

Entrons en douceur dans le Vercors / Drôme... par les routes du vertige : celle de Combe-Laval, à défaut de celle des Grands Goulets. Altier, majestueux, le Vercors inspire le respect par ses paysages superbes, aux accès difficiles et escarpés, entre falaises et gouffres où l'on aperçoit des espaces grandioses, des chutes d'eau. La plus grande réserve naturelle de France est là, au coeur du Massif ! Riche de son passé, le Vercors invite le randonneur à découvrir les traces de ses luttes tragiques les plus proches : le Vercors, ce haut lieu de la Résistance ! " Scialet " dans le S-E, nom donné aux gouffres des montagnes, notamment dans le Vercors. Visite selon intérêts : maison des santons, mémorial de la Résistance au col de la Chau, musée et nécropole de la Résistance à V.-en-V., l'atelier préhistorique de la taille des silex, grotte de Choranche,... / Lassen Sie uns sanft in den Vercors / Drôme eintreten... über die Straßen der Höhenangst: die Straße von Combe-Laval, in Ermangelung der Straße von Grands Goulets. Hochmütig und majestätisch flößt der Vercors Respekt ein durch seine herrlichen Landschaften mit schwierigen und steilen Zugängen, zwischen Klippen und Abgründen, wo man grandiose Weiten und Wasserfälle erblickt. Das größte Naturschutzgebiet Frankreichs befindet sich hier, im Herzen des Massivs! Der Vercors ist reich an Vergangenheit und lädt den Wanderer ein, die Spuren der tragischen Kämpfe in seiner unmittelbaren Umgebung zu entdecken: der Vercors, diese Hochburg des Widerstands! "Scialet" im S-E, Bezeichnung für Abgründe in den Bergen, insbesondere im Vercors. Besichtigung je nach Interesse: Maison des santons, Gedenkstätte des Widerstands auf dem Col de la Chau, Museum und Nekropole des Widerstands in V.-en-V., prähistorischer Workshop zur Feuersteinbearbeitung, Höhle von Choranche,...
R 36 : Schalbett - Schrickbodo - Bortelhütte - Stafel - Rosswald
Geführte Wanderung Mi 19.06.2024 • Wallis

R 36 : Schalbett - Schrickbodo - Bortelhütte - Stafel - Rosswald

Très belle randonnée exigeante du Schalbett - à la Bortelhütte (déjeuner) et ensuite au Rosswald. / Sehr schöne, anspruchsvolle Wanderung vom Schalbett - zur Bortelhütte (Mittagessen) und weiter zum Rosswald.
Freiberge, Doubs und Pferdeasyl
Geführte Wanderung Mi 19.06.2024 • Jura

Freiberge, Doubs und Pferdeasyl

Durch die wildromantische Combe de Biaufond -------------------------------------------------------------- Alle Detailangaben (Karte, Route, Hin-/Rückreise, etc.) zur Wanderung finden Sie im PDF
Überraschungswanderung Halbtag (044 771 33 58)
Geführte Wanderung Mi 19.06.2024

Überraschungswanderung Halbtag (044 771 33 58)

Ab 13:00 Uhr des Vortages werden auf dem Wandertelefon (044 771 33 58) die Wanderroute, der Treffpunkt, die ÖV-Verbindungen und weitere wichtige Mitteilungen publiziert.
Von Mammern über den Seerücken nach Pfyn
Geführte Wanderung Mi 19.06.2024 • Nordostschweiz

Von Mammern über den Seerücken nach Pfyn

Kurzwanderung am Mittwoch
Sass da Grüm: una carica di energia
Geführte Wanderung Mi 19.06.2024 • Tessin

Sass da Grüm: una carica di energia

Scoprire il Gambarogno tramite un suo luogo energetico percorrendo il sentiero dello yoga, che ci regalerà pace e splendidi scorci sul Lago Maggiore. Da S. Nazzaro cammineremo fino al Sass da Grüm, luogo energetico. Continueremo a ricaricarci passeggiando nel percorso yoga, dove vi sono le postazioni per praticare le Asana. Raggiungeremo i Monti di Vairano. Proseguiremo su una comoda strada panoramica fino ai monti di Piazzogna per ridiscendere in pianura passando da un bel biotopo. Al rientro, a S. Nazzaro, possibilità di tuffarsi nel lago o rilassarsi al Bagno Pubblico (entrata gratuita).
Von der Gummenalp über den Eiseesattel nach Turren
Geführte Wanderung Mi 19.06.2024 • Berner Oberland

Von der Gummenalp über den Eiseesattel nach Turren

Von der Gummenalp wandern wir via Giebelegg zum Eiseesattel mit traumhaften Aussichten auf das Haslital, den Brienzersee und die bekanntesten Berner Alpen im Süden. Von West über Nord nach Ost schweift unser Blick ins Luzernische, zur Schrattenfluh, bis zum Jura und ins Obwaldner Land mit seinen bekannten Bergen: ein sensationeller Platz für ein Mittagessen. Von dort führt eine schöne Gratwanderung, nach Schönbüel zum Kaffeehalt. Ab da geht es nur noch bergab an der schönen Alp Breitenfeld vorbei bis nach Turren. Die Seilbahn bringt uns ins Tal nach Lungern und unsere Füsse zum Bahnhof.
Überwinde den Windenpass
Geführte Wanderung Do 20.06.2024 • Nordostschweiz

Überwinde den Windenpass

Wir beginnen unsere Wanderung auf der Schwägalp, passieren danach das sagenumwobene Dreckloch und den Dunkelboden. Steil wird es, wenn wir unterhalb des Lütispitzes über den Schlipf hinauf zum Windenpass wandern. Nach dem Überwinden des Windenpasses gehts weiter nach Hinderwinden hinunter zum Gräppelensee. Mit prächtiger Sicht auf die Churfirsten wandern wir am Mittelberg vorbei bis nach Alt St.Johann.
R 37 : Crans Montana - Bisse de Tsittoret - Varneralp - Leukerbad
Geführte Wanderung Fr 21.06.2024 • Wallis

R 37 : Crans Montana - Bisse de Tsittoret - Varneralp - Leukerbad

Chemin du soleil: Agréable randonnée de Montana le long du bisse du Tsittoret, en passant par des alpages accueillants, jusqu'à la vallée de la Tièche. Aprés cela, nous longerons un versant ensoleillé, via Varneralp, jusqu'à Loèche-les-Bains, où les randonneurs fatigués peuvent se détendre dans les eaux thermales chaudes. / Walliser Sonnenweg: Angenehme Wanderung von Montana entlang der Bisse du Tsittoret, vorbei an einladenden Alpwirtschaften, ins Tal der Tièche. Nun am sonnigen Hang entlang über die Varneralp nach Leukerbad, wo sich müde Wanderer im warmen Thermalwasser entspannen können.
Über Guggeeren
Geführte Wanderung Sa 22.06.2024

Über Guggeeren

Wir treffen uns am Bahnhof Schlatt (TG). Ein kurzes Stück der Strasse entlang, danach können wir ein langes Wegstück auf schönen Waldwegen kreuz und quer durch den grossen Wald geniessen. Kurz vor dem schönen Ausflugsrestaurant Guggeeren öffnet sich uns eine prächtige Aussicht in die Weite.Danach führt uns der Wanderweg über Wiesen und Felder nach Dachsen. Von hier an geniessen wir den schönen Rhein bis zum Rheinfall, wo unsere Wanderung endet. Die Bahnhöfe Rheinfall oder Neuhausen sind in kurzer Zeit erreichbar.
Centre du Canton du Jura **
Geführte Wanderung Sa 22.06.2024 • Jura

Centre du Canton du Jura **

En prenant un chemin agricole sans issue depuis Glovelier en direction de "Derrière le Pleine" et "Vannez", on arrive, d'après nos calculs, au centre géographique du canton du Jura (coordonnées : 571398 174638). Après avoir atteint ce point perdu, le parcours qui suit propose une boucle passant par Berlincourt et Bassecourt
Val Bavona: un tuffo nell'antico paesaggio alpestre
Geführte Wanderung Sa 22.06.2024 • Tessin

Val Bavona: un tuffo nell'antico paesaggio alpestre

In quest’escursione percorreremo il sentiero storico della Val Bavona. Partendo da Sonlerto cammineremo lungo il Sentiero della Trasumanza fino a Foroglio attraverso i piccoli paesini della Val Bavona con il loro aspetto immutato nei secoli. Osserveremo la tipica “torba” -granaio su pilastro di origine Walser del 1400, dove venivano conservati i cibi- i tipici orti rialzati e parleremo dell’utilizzo delle piante legate alla sussistenza in montagna e della difficile vita alpestre del passato. A Foroglio ci fermeremo ad osservare la magnifica cascata e poi proseguiremo fino a Bignasco lungo il sentiero che costeggia il fiume osservando diversi Splüi e ripari scavati nella roccia.
Sicher Bergwandern
Geführte Wanderung Sa 22.06.2024 • Nordostschweiz

Sicher Bergwandern

Weiss-Rot-Weiss ist kein Spaziergang! Die Präventionskampagne der BfU ist keine Angstmache – sie greift ein wichtiges Thema für Wanderinnen und Wanderer auf. Bergwege (weiss-rot-weiss markiert) sind alpinen Gefahren ausgesetzt und beinhalten ein Absturzrisiko. Dem werden wir uns erst wieder bewusst, wenn wir in der Zeitung entsprechende Meldungen lesen. Es gibt Techniken und Verhaltensweisen wie man sich in diesem Gelände bewegt und ein sicheres Bergerlebnis geniessen kann. Wanderer und Wanderinnen können das lernen und so ihre Sicherheit markant verbessern. Der Kurs bietet Ihnen die Gelegenheit dazu.
Von einem Bauernhaus zum anderen
Geführte Wanderung Sa 22.06.2024 • Zentralschweiz

Von einem Bauernhaus zum anderen

Ein Dutzend Bauernhäuser stehen im Zentrum der Wanderung im emmentalischen Hügelland nördlich von Langnau. Es gibt zu jedem Haus Kurzinformationen zur Architektur und teilweise auch zur Lebensweise seiner Bewohner:innen. Die Route führt ausschliesslich über einfache Wege und Strässchen. Eindrucksvoll ist ein Bauernhof mit seinen Wasserbüffeln und der ferne Blick zu den Berner Alpen. Zitat Wanderleiter Richard: "Was eine Berner Ründe ist und warum zu fast jedem Haus ein Spycher gehört: Hier gibt es Antworten zu diesen Fragen."
Sentier du Sel
Geführte Wanderung Sa 22.06.2024 • Westschweiz

Sentier du Sel

Auf dem Sentier du Sel, von Plambuit bis Le Bévieux. Nach ca. 30 Minuten ab Plambuit erreichen wir Salins, wo im 15. Jahrhundert die erste salzhaltige Quelle entdeckt wurde. Wir folgen der Soleleitung aus Lärchenholz, die das Wasser der Quelle transportierte. An verschiedenen Stationen vermitteln Infotafeln viel Wissenswertes über den Salzabbau. Leider reicht die Zeit nicht für eine Besichtigung des Bergwerks, aber eine Shoppingpause in der «Boutique des Mines» ist vorgesehen. Nach der Pause wandern wir noch ca. 1 Stunde bis zum Ziel, Le Bévieux, dem heutigen Produktionsstandort der Salzminen von Bex.