500 Einträge wurden gefunden
R 47 : Arolla - Cabane des Aiguilles Rouges - La Gouille - Lac Bleu
Viele Wege führen aufs Niederhorn
Geführte Wanderung So 28.07.2024 • Berner Oberland

Viele Wege führen aufs Niederhorn

Wir starten unsere Tour bei der Talstation der Niederhornbahn in Beatenberg und wandern stetig ansteigend in Serpentinen in die Höhe. Dadurch verändert sich immer wieder unser Blick. Bei gutem Wetter sehen wir zu Eiger, Mönch und Jungfrau. Unser Weg führt zur Mittelstation und ab dort nun weniger steil, dafür etwas weiter, vorbei am eindrücklichen Höhlenschlund des Häliloch hinauf auf den Niederhorngrat. Der breite Gratweg eröffnet uns weitere Ausblicke und die Sicht hinunter ins Justistal. Weitgehend eben ist der Weg ab hier bis an unser Ziel und vielleicht begegnen wir noch Steinwild, welches sich gerne hier oben aufhält. (Trittsicherheit erforderlich)
Um den Pfäffikersee
Geführte Wanderung Mo 29.07.2024

Um den Pfäffikersee

Start der Wanderung ist Pfäffikon ZH, welches im Mittelalter Marktort zwischen Rapperswil und Winterthur war. Von hier aus wurde die Zürcher Oberländer Viehwirtschaft vor allem mit Salz versorgt.Auf dem Seerundweg kann man die Natur und das Naturschutzgebiet erleben, welches zu den Landschaften von nationaler Bedeutung mit seiner typischen Hochmoor- und Flachmoor-Flora gehört. Das Gebiet um den Pfäffikersee war bereits in der Jungsteinzeit besiedelt. Das römische Kastell Irgenhausen wurde wahrscheinlich um 370 errichtet. Die freigelegten Grundmauern des einstigen Wehrkastells liegen an einer früheren Römerstrasse. Bei sichtigem Wetter kann eine einmalige Bergsicht vom Alpstein/Säntis über die Glarner bis zu den Berner Alpen genossen werden. Wir verpflegen uns aus dem Rucksack am Seeufer, bevor wir uns im Juckerhof in Seegräben, mit Blick auf Pfäffikersee und Zürcher Oberland, mit Kaffee und Kuchen verwöhnen lassen.Anschliessend geht es weiter dem geschützten Schilfgürtel entlang zurück zum Bahnhof Pfäffikon.
Halbtageswanderung Region Sarganserland/Werdenberg
Geführte Wanderung Di 30.07.2024 • Nordostschweiz

Halbtageswanderung Region Sarganserland/Werdenberg

Route, Treffpunkt und -zeit werden kurzfristig von der Wanderleitung festgelegt. Auskunft über die Durchführung erhalten Sie jeweils am Tag vor der Wanderung über das Wandertelefon 071 383 30 31.
R 48 : Croix de Culet - Portes du Soleil - Lac Vert - En Tey - Morgins
Geführte Wanderung Fr 02.08.2024 • Wallis

R 48 : Croix de Culet - Portes du Soleil - Lac Vert - En Tey - Morgins

Au fil de l'eau Randonnée facile pour se rafraîchir au lacs Vert et de Chésery, puis tout au long de la Vièze. A l'arrivée à Morgins, visite de la Brasserie 7Peaks avec dégustation de différentes bières incluant une bière souvenir incluse dans le prix. Entlang des Wassers Leichte Wanderung zur Erfrischung am Lac Vert und Lac de Chésery, dann entlang des Flusses Vièze. Nach der Ankunft in Morgins besuchen Sie die Brauerei 7Peaks und probieren verschiedene Biere, einschließlich eines im Preis inbegriffenen Souvenirbiers.
Séjour / Aufenthalt 6: Tour du Cervin / Matterhorn-Tour
Geführte Wanderung Sa 03.08.2024 • Wallis

Séjour / Aufenthalt 6: Tour du Cervin / Matterhorn-Tour

Randonnée grandiose autour du Cervin. Une grande aventure pour les randonneurs expérimentés et bien entraînés. L'itinéraire monte et descend, en passant devant des noms évocateurs tels que St.Niklaus, Turtmanntal, Zinal, Lac de Moiry, Arolla, Haut Glacier d'Arolla, Col du Collon, St. Niklaus, Turtmanntal, Zinal, Lac de Moiry, Haut Glacier d'Arolla, . En Italie, Lago Place Moulin, Tola, Torrente Marmore, Breuil / Cervinia. Et retour en Suisse par le col du Théodule et son glacier du jusqu'à Zermatt. / Das ist die Königstour rund um den schönsten Berg der Welt, das Matterhorn. Für geübte und gut trainierte Bergwanderer wahrlich ein grosses Abenteuer. Es geht hinauf und hinunter, vorbei an klingenden Namen: St. Niklaus, Turtmanntal, Zinal, Lac de Moiry, Arolla, Haut Glacier d'Arolla, Col Collon. In Italien: Lago Place Moulin, Tola, Torrente Marmore, Breuil / Cervinia. Und zurück in die Schweiz über den Theodulpass und den Theodulgletscher nach Zermatt. /
auf den schönen Schönberg
Geführte Wanderung Sa 03.08.2024 • Nordostschweiz

auf den schönen Schönberg

Malbun führt uns ein breiter Wanderweg durch einen lichten Föhrenwald bis zum Weierbödasee und nach einem kurzen Abstieg über eine Alpstrasse zum Saasförkle. Auf einem schmalen Bergweg wandern wir über blumenreiche Alpweiden und unter bizarren Felswänden hindurch bis zum Gipfel des Schönbergs. Hier haben wir die Mittagsrast verdient und geniessen die herrliche Rundsicht über die imposante Bergwelt von Liechtenstein über die Schweiz bis nach Österreich. Der Rückweg führt uns über Bärgli zurück nach Malbun.
Der Via Capricorn entlang
Geführte Wanderung So 04.08.2024 • Südostschweiz

Der Via Capricorn entlang

Von Sufers aus steigen wir steil hinauf zur Cufercalhütte. Während unten im Tal der internationale Transitverkehr über die A13 brummt, kann man hier mitten im Naturpark Beverin die Ruhe, ein geniales Bergpanorama und feine kulinarische Köstlichkeiten geniessen. Gestärkt wandern wir weiter zur Farcletta digl Lai Pintg, dem höchsten Punkt unserer Tour. Auf dem Abstieg bewundern wir die Seen Lai Pintg und Lai Grond. Via die Alpen Nurdagn und Curtinatsch erreichen wir den Parkplatz Tguma, von wo uns der Wanderbus hinunter nach Wergenstein bringt.
Urbachtal, Gaulihütte-Innertkirchen
Geführte Wanderung So 04.08.2024 • Berner Oberland

Urbachtal, Gaulihütte-Innertkirchen

Wir starten im niedrigsten unbewohnten Tal Europa, Urbachtal. Bis zur Alp Schrätteren zum Teil durch den Wald, dann steil aufwärts bis zur Hütte. Auf dem Gauligletscher strandete im Nov. 1946 ein Amerikanisches Militärflugzeug. (Alle Pers. wurden gerettet.) Der Abstieg von der Hütte nach Mattenalpsee zum Parkplatz.
Angebot Krebsliga Graubünden: Auf zur Sonnenterrasse im Prättigau!
Geführte Wanderung Di 06.08.2024 • Südostschweiz

Angebot Krebsliga Graubünden: Auf zur Sonnenterrasse im Prättigau!

Heute lernen wir das vordere Prättigau und die spannenden Flurnamen von Fanas kennen. Gemütlich starten wir die Wanderung beim Bahnhof in Grüsch. Schon bald geht es bergwärts und wir geniessen einen immer schöneren Blick ins Prättigau. Über Wiesen und entlang von Buchenwälder erreichen wir langsam Fanas. Wir wandern unter dem Dorf vorbei, um über Zuzi und Tersier das Tagesziel Schiers zu erreichen. Unterwegs nehmen wir uns ausreichend Zeit, auch mal eine Pause einzulegen.
Entlang der Goldach
Geführte Wanderung Di 06.08.2024

Entlang der Goldach

Von der Postautohaltstelle Wald (AR), Dorf wandern wir teils auf Wiesenwegen, teils im Wald zum Moosbach. In kurzer Zeit erreichen wir die legendäre Wirtschaft Chastenloch, ehemals Mühle, Bäckerei und Gastwirtschaft. An diesem Ort sind wir im Goldachtobel angelangt. Weiter geht‘s über Zweibrücken zur Achmüli, wo wir die Goldach verlassen und über den Gitzibüel die Notkersegg erreichen. Vorbei am Kapuzinerinnenkloster Maria zum guten Rat, Scheitlinsbüchel und Dreiweiere wandern wir, immer mit schöner Aussicht auf die Stadt St. Gallen, zum Müleggweier. Nun können wir zu Fuss, mit dem Schrägaufzug (Trootseilbäänli) und kurzem Gang durch die Innenstadt oder mit dem Bus den Bahnhof erreichen.
Halbtageswanderung in der Region Wil (Toggenburg-Fürstenland-Hinterthurgau)
Geführte Wanderung Do 08.08.2024 • Nordostschweiz

Halbtageswanderung in der Region Wil (Toggenburg-Fürstenland-Hinterthurgau)

Route, Treffpunkt und -zeit werden kurzfristig von der Wanderleitung festgelegt. Auskunft über die Durchführung erhalten Sie jeweils am Tag vor der Wanderung über das Wandertelefon 071 383 30 31.
Geschichte einer Landschaft - Highlight Wanderung
Geführte Wanderung Sa 10.08.2024 • Mittelland

Geschichte einer Landschaft - Highlight Wanderung

Auf dieser Wanderung tauchen wir ein in die Landschaftsgeschichte des Suhrentals. Wie entstand die heute sichtbare Landschaft und welche Kräfte und Prozesse haben in diesem Formungsprozess mitgewirkt? Antworten auf solche Fragen erhalten wir unterwegs durch eine Fachperson. Wir entdecken Spuren des Reussgletschers, welcher einst mit einem Arm bis nach Staffelbach vorgedrungen ist und die Landschaft bis heute prägend modelliert hat. Die Wanderung führt ab Schiltwald über die Hochfläche zwischen dem Ruedertal und Kulmerau ins Suhrental nach Staffelbach, ein Gebiet mit einer Endmoräne von nationaler Bedeutung. Zum Schluss erwartet uns ein erfrischendes Glaziales Vergnügen.
Schächitaler Stäuberwasserfall - Kraft der Natur (UR)
Geführte Wanderung Sa 10.08.2024 • Zentralschweiz

Schächitaler Stäuberwasserfall - Kraft der Natur (UR)

Wir fahren mit dem Postauto bis Unterschächen Ribi und starten die Wanderung entlang der Vorder Schächen bis nach Äsch. Ab jetzt gehts nun zünftig bergauf nach Hütten. Dabei werden wir immer wieder mit prächtigem Blick durchs wilde Schächental und die Windgällen belohnt. Auch der Ausblick auf die umliegenden Bergkulissen beeindruckt uns und wir fühlen die Kraft des Stäuberwasserfalles. Wir erreichen die Oberalp- und die Egghütte und belohnen uns nach diesem Aufstieg mit einer Einkehr in die Bergbeiz. Weiter auf dem Höhenweg geht es nicht mehr weit nach Wannelen, wo wir mit dem Seilbähnli zurück nach Unterschächen Ribi fahren.
R 49 : Le Trétien - Emaney - Col de Barberine - Emosson Barrage
Geführte Wanderung Sa 10.08.2024 • Wallis

R 49 : Le Trétien - Emaney - Col de Barberine - Emosson Barrage

Randonnée exigeante au départ des Marécottes jusqu'au Barrage d'Emosson. Nous découvrirons le sauvage Vallon d'Emaney et gravirons le Col de Barberine d'où nous pourrons profiter d'un vue exceptionnelle sur le barrage avant de redescendre sur le Châtelard. Anspruchsvolle Wanderung von Les Marécottes bis zum Staudamm von Emosson. Wir werden das wilde Vallon d'Emaney entdecken und den Col de Barberine besteigen, von wo aus wir eine außergewöhnliche Aussicht auf den Staudamm genießen können, bevor wir nach Le Châtelard absteigen.
A wie Arpiglia
Geführte Wanderung So 11.08.2024 • Südostschweiz

A wie Arpiglia

«Arpiglia», ein Name der uns den ganzen Tag begleiten wird. Im kühlen Tal steigen wir der Ova D`Arpiglia entlang, passieren den eindrücklichen Wasserfall und gelangen zur Alp Arpiglia. Diese während den Sommermonaten bewirtschaftete Alp ist bekannt für die «Arpiglia Wurst». Diesen Leckerbissen lassen wir uns nicht entgehen, ehe wir anschliessend über die Himmelsleiter hinunter zum Ausgangspunkt in Zuoz absteigen.
Hoch über dem Oeschinensee
Geführte Wanderung Mi 14.08.2024 • Berner Oberland

Hoch über dem Oeschinensee

Bergtour mit Sicht auf die Dreitausender -------------------------------------------------------------- Alle Detailangaben (Karte, Route, Hin-/Rückreise, etc.) zur Wanderung finden Sie im PDF
R 50 : Saas-Almagell - Almagelleralp - Kreuzboden
Geführte Wanderung Do 15.08.2024 • Wallis

R 50 : Saas-Almagell - Almagelleralp - Kreuzboden

Sentier d'altitude Almagelleralp: La randonnée mène de Saas-Almagell au romantisme sauvage de l'Almagellertal par le sentier de l'aventure et à travers un peuplement clairsemé de mélèzes jusqu'au pont de Chüelbrunnji, puis à l'Almagelleralp. Le sentier d'altitude offre ensuite une vue magnifique sur le versant opposé de la vallée et sur les imposants sommets de plus de 4000 mètres. Il mène à la Wyssi Flüe, à Hehbord et Triftgrätji jusqu'à la station supérieure de Kreuzboden. Ceux qui souhaitent prendre de la vitesse peuvent descendre à Saas-Grund en trottinette géante. Les autres peuvent utiliser la télécabine. / Höhenweg Almagelleralp: Die Wanderung führt von Saas-Almagell über den Abenteuerweg ins wildromantische Almagellertal und durch lichten Lärchenbestand zur Brücke Chüelbrunnji und weiter zur Almagelleralp. Danach führt der Höhenweg mit herrlichem Ausblick auf die gegenüberliegende Talseite und imposante 4000er Bergwelt auf die Wyssi Flüe, nach Hehbord und Triftgrätji bis zur Bergstation Kreuzboden. Wer es rassig nehmen will, fährt mit dem Monster-Trottinette hinunter nach Saas-Grund. Die andern können die Gondelbahn benutzen.
Teil des Toggenburger Höhenweges
Geführte Wanderung Do 15.08.2024 • Nordwestschweiz

Teil des Toggenburger Höhenweges

Teil des Toggenburger Höhenweges von Rieden aus über Teile des Toggenburger Höhenwegs zurück nach Rieden. Nach kurzem Aufstieg von Rieden aus zum Tanzboden und dann mit der herrlichen Aussicht vom Toggenburger Höhenweg aus zurück nach Rieden.
Grenzenlose Seelandschaft
Geführte Wanderung Sa 17.08.2024 • Südostschweiz

Grenzenlose Seelandschaft

Heute überschreiten wir wortwörtlich unsere Grenzen. Wir starten bei der Diavolezza und wandern der Val dal Fain entlang Richtung Süden. Weglos suchen wir den Durchgang zur prächtigen Seelandschaft, welche sich hier über die Grenze zu Italien erstreckt. Auf italienischem Territorium wandern wir runter zum Pass Forcola di Livigno. Wer noch Platz im Rucksack hat, kann sich hier günstig mit Alpenkräuter eindecken. Der Rückweg führt dann über die Fuorcla Minor nach Ospizio Bernina und damit über die Grenze zurück in die Schweiz.
Über mehr als 7 Brücken
Geführte Wanderung Sa 17.08.2024 • Zentralschweiz

Über mehr als 7 Brücken

Der Engelberger Aa entlang -------------------------------------------------------------- Alle Detailangaben (Karte, Route, Hin-/Rückreise, etc.) zur Wanderung finden Sie im PDF
Sonnenuntergang auf der Musenalp
Geführte Wanderung Sa 17.08.2024 • Zentralschweiz

Sonnenuntergang auf der Musenalp

Zu einer ungewohnten Zeit schnüren wir unsere Wanderschuhe zum Sonnenuntergang auf der Musenalp. Beim Gipfelkreuz angekommen, geniessen wir den weiten Blick ins Tal und das Farbenspiel am Himmel beim Sonnenuntergang um 20.35h. Je nach Wetterlage kann das Sinken der Sonne mit einem beeindruckenden Farbenspiel verbunden sein, das manchmal nicht nur im Abendrot erstrahlt, sondern auch gelbe, violette oder gar grüne Farbtöne aufweist.
Sur les traces du château de Spiegelberg **
Geführte Wanderung Sa 17.08.2024 • Jura

Sur les traces du château de Spiegelberg **

"La randonnée se déroule au départ de la gare du Noirmont, dans une vallée profondément encastrée, au fond de laquelle s'écoule le Doubs. L'itinéraire descend en forêt jusqu'au fleuve qu'il rejoint à La Goule où se trouve un restaurant offrant une vue magnifique sur l'eau. Relativement plat, le chemin longe ensuite le Doubs, qui représente la frontière entre la Suisse et la France. Sur ce tronçon, le fleuve est entièrement français. Au restaurant du Theusseret, où l'itinéraire bifurque et la montée débute, vous pourrez goûter à la célèbre truite en admirant la vue sur la cascade de la digue. Revigoré, vous entamez la montée sur un chemin de montagne jusqu'au lieu-dit Chez-le-Bolé. Ce tronçon en forêt est très raide et glissant. Il est sécurisé par des chaînes et quelques courtes échelles. Ne ratez pas l'abri dans la falaise de Blanche-Eglise. Le chemin se poursuit au pied de l’arête des Sommêtres, très prisée des grimpeurs. Tout au fond, vous pourrez effectuer un circuit jusqu'aux ruines du château de Spiegelberg. Les seigneurs de Spiegelberg érigèrent ce château au Moyen Âge sur l’arête affutée. Les falaises y tombant presque à pic, il était jadis réputé imprenable. Un refuge se trouve aujourd'hui au même endroit. Il vaut la peine de faire une pause sur ces hauteurs: l'arête des Sommêtres est l'un des points les plus aériens du canton du Jura et offre un panorama magnifique sur la vallée du Doubs, la France et une partie des Franches-Montagnes. "
Zur Iddaburg
Geführte Wanderung Sa 17.08.2024

Zur Iddaburg

Diese eher kurze, aber durch ihre Höhenmeter etwas sportliche Wanderung beginnt in Gähwil. Zunächst geht es meist über Feld- und Wiesenwege bergauf in Richtung Iddaburg. Schon nach 45 Minuten, beim Lämmligarten, ist der Aufstieg fast geschafft. Im Wald folgen nun die letzten rund 55 Höhenmeter bis zur Iddaburg, mit 965 Metern über Meer ist sie der höchste Punkt der Wanderung.Bei klarem Wetter bietet sich eine herrliche Aussicht auf den Bodensee und auf die Alpengipfel. Ein Blick in die Wallfahrtskirche darf nicht fehlen, sie wurde 1933/1934 erbaut. Ebenso gehört ein Abstecher in die Lourdes-Grotte dazu, sie geht auf den Wallfahrtspriester Jakob Tribelhorn zurück.Den steilen Iddaburgweg geht es nun hinunter nach Hüttenstetten. Um nicht der stark und schnell befahrenen Strasse nach Fischingen entlang wandern zu müssen, führt eine Schlaufe mit 100 zusätzlichen Höhenmetern via Gadenwis und Bülegg zum Weiler Underernstel. Der Murg entlang erreicht der Wanderweg nun das Kloster Fischingen.Hier bietet sich die Auswahl, ein Blick ins Kloster zu werfen, sich in der «Klosterschenke» ein Bier der Brauerei Pilgrim zu genehmigen oder den Heimweg anzutreten. Wer genügend Zeit zur Verfügung hat, wählt an diesem Sommertag vielleicht alle drei Varianten...