443 Einträge wurden gefunden
Goldach von der Quelle zum See
Geführte Wanderung So 01.09.2024 • Nordostschweiz

Goldach von der Quelle zum See

Wir starten in Landmark hinter dem Ruppenpass. Ein Sumpfgebiet hier oben bildet die Quelle der Goldach. Der Goldach folgen wir nun talwärts, meist auf schattigen Waldwegen. Immer wieder queren wir Zuflüsse. Sehr romantisch wird es im Chastenloch, wo Säglibach und Moosbach in die Goldach münden. Bei der Achmühle passieren wir eine 300-jährige Holzbrücke. Ab hier ist das Tobel für uns nicht mehr zugänglich, so dass wir zum Schaugenbädli aufsteigen. Im Restaurant Schaugenbädli kehren wir zum Mittagessen ein. Mit der Martinsbrücke überqueren wir die Goldach und steigen nach Untereggen auf. Danach gehts ins Goldachtobel hinunter, wo wir auch die neue Hängebrücke benutzen können. Wir queren die Goldach und erreichen beim Bad die Mündung der Goldach in den Bodensee.
Eventwanderung Zürcher Weinland (*/T1), Anmeldung erforderlich
Geführte Wanderung So 01.09.2024

Eventwanderung Zürcher Weinland (*/T1), Anmeldung erforderlich

Die diesjährige Eventwanderung beginnt bei einem der beeindruckendsten Naturwunder Europas - dem Rheinfall in Laufen-Uhwiesen. Der majestätische Wasserfall zieht jährlich Tausende von Besuchern an und bietet einen atemberaubenden Ausgangspunkt für unsere Wanderung. Nach einer allfälligen Besichtigung starten wir entlang des Rheins in Richtung Rheinau. Unterwegs werden wir vom lokalen Cider-Hersteller aus Uhwiesen empfangen, der uns seinen Oak Mountain Cider präsentiert. Nach einer Degustation und einer kurzen Rast setzen wir unsere Wanderung fort. Mitten im Rhein, steht auf der Klosterinsel die ehemalige Klosterkirche Mariä Himmelfahrt. Dieses beeindruckende Gebäude ist ein bedeutendes Wahrzeichen in der Region. Im nahegelegenen Augarten können wir die hauseigenen Biere verkosten und regionale Spezialitäten geniessen. Dieser entspannte Abschluss ermöglicht es uns, die kulinarische Vielfalt und Gastfreundschaft des Zürcher Weinlandes in vollen Zügen zu erleben.
500 Jahre GR - Kultour ins Rätische Museum (Chur)
Geführte Wanderung So 01.09.2024 • Südostschweiz

500 Jahre GR - Kultour ins Rätische Museum (Chur)

Der Höhenweg über Chur ermöglicht uns prächtige Aussichten von verschiedenen Blickwinkeln auf die Kantonshauptstadt und die umliegenden Berge. Im gemütlichen Tempo laufen wir über den alten Mittenbergweg und oberhalb der letzten Häuser des Lürlibadquartiers zum Fürstenwald. Über den Lürlibadweg gelangen wir zum Rätischen Museum, wo uns eine spannende Führung erwartet.
Grenzschlängeln am Laaxer Stöckli
Geführte Wanderung So 01.09.2024 • Südostschweiz

Grenzschlängeln am Laaxer Stöckli

Wo im Winter reger Skibetrieb herrscht, bewegen wir uns im Sommer auf einsamen Pfaden durch teils hochalpines Gelände. Die Wanderung führt über Bergmatten, Kreten, Geröll und durch ausgedehntes Karstgebiet mit vielen Fossilien. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind auf dieser Wanderung unerlässlich. An felsigen Stellen nehmen wir die Hände zu Hilfe, um sicher weiterzukommen. Wir wandern von Nagens aus hoch zum Grischsattel und kraxeln auf dem Grenzgrat zwischen Glarus und Graubünden übers Laaxer Stöckli ins Gletschergebiet des Vorabs. Hier, mitten im Welterbe Sardona, lässt sich die Entstehungsgeschichte der Alpen anschaulich nachvollziehen.
Zur Aare und der rauschenden Murg - geänderte Route gegenüber Wanderprogramm
Geführte Wanderung So 01.09.2024 • Mittelland

Zur Aare und der rauschenden Murg - geänderte Route gegenüber Wanderprogramm

Entlang der gemächlich strömenden Aare wandern wir zum Wynauer Rank. Hier umspült die Aare zwei grüne Inseln. In deren Auenwald leben Biber und verschiedene Wasservögel. Bei der gedeckten Murgbrücke verlassen wir die Aare in Richtung Murg. Sie fliesst bei Ruschi über eine Felsstufe. Wir gelangen zu den Wässermatten und marschieren anschliessend zum Endziel Roggwil Dorf. Zitat von Wanderleiter Erwin: "Diese Wanderung liegt im Smaragdgebiet Oberaargau, eine schützenswerte Landschaft für bedrohte Tier- und Pflanzenarten".
Entlang der Ob- und Nidwaldner Grenze über den Karren
Geführte Wanderung Mo 02.09.2024 • Zentralschweiz

Entlang der Ob- und Nidwaldner Grenze über den Karren

Der Nid- und Obwaldner Höhenweg, führt entlang der Grenze der beiden Kantone. Bekannt ist der Weg vor allem wegen des Karren. Dieser Abschnitt erfordert Trittsicherheit und Schwindelfreiheit. Auf der Alp Oberlachen übernachten wir und werden mit feinen Produkten der Alp bewirtet.
Aussichtsturm Wisenberg und Hupp-Lodge
Geführte Wanderung Di 03.09.2024 • Nordwestschweiz

Aussichtsturm Wisenberg und Hupp-Lodge

Wanderung mit viel Weitsicht -------------------------------------------------------------- Alle Detailangaben (Karte, Route, Hin-/Rückreise, etc.) zur Wanderung finden Sie im PDF
Goldachs Naturschönheit und Geschichte
Geführte Wanderung Di 03.09.2024 • Nordostschweiz

Goldachs Naturschönheit und Geschichte

Wir starten zu unserer 3-stündigen Rundwanderung am Bahnhof Goldach Richtung «Mötteli-Schloss», das stolz über Goldach und dem Bodensee tront. Seine bewegte Geschichte geht zurück ins Jahr 1260. Über Wiesenwege gelangen wir zum Vorderhof, wo wir eine herrliche Aussicht auf den Bodensee geniessen. Durch den Frauenwald wird der Weg steiler bis wir kurz vor dem Eggtobel den höchsten Punkt der Wanderung erreichen. Durchs Wittobel wandern wir nun abwärts, zurück nach Goldach.
Sulle tracce di San Colombano sulla via del Lucomagno
Geführte Wanderung Di 03.09.2024 • Tessin

Sulle tracce di San Colombano sulla via del Lucomagno

Boschi, monti e pascoli della Valle di Santa Maria.
Bormio: Schmugglerpfade im Nationalpark Stelvio
Geführte Wanderung Mi 04.09.2024 • im Ausland

Bormio: Schmugglerpfade im Nationalpark Stelvio

Eine Perle des obersten Ausläufers des italienischen Veltlins ist das im Nationalpark Stelvio / Stilfser Joch gelegene Bormio mit seinen Seitentälern. Der historisch und kulturell interessante Talkessel war früher auch Ausgangspunkt der Schmuggler, die Waren ins benachbarte Österreich und in die Schweiz brachten. Eine gewaltige Szenerie von Gipfeln und schroffen Felswänden beeindrucken ebenso wie die omnipräsenten Gletscher der 3000er-Gipfel von Ortler, Zufall- und Königsspitze sowie dem riesigen Cevedale-Massiv, die wir während allen Ganztageswanderungen geniessen können. Herrliche Panorama-Aussichten und liebliche Höhenwege durch duftenden Arvenwälder lassen das Wanderherz höherschlagen und stehen in Kontrast mit der alpinen Landschaft und den Gletschern. Die hübsche, mittelalterliche Altstadt von Bormio lädt dazu ein, die uralten, schmalen Gässchen mit den historischen Steinhäusern, Torbögen und uralten wuchtigen Holztoren zu entdecken oder auf der schönen Piazza einen Kaffee zu trinken. Zum Flanieren entlang der Boutiquen und Comestibles-Geschäften bleibt am späteren Nachmittag nach den Wanderungen jeweils genügend Zeit. Übernachtung in Viersterne-Hotel an zentraler Altstadtlage in Bormio. Teilnehmerzahl beschränkt, bitte frühzeitig anmelden! Detailausschreibung bei der Wanderleitung verlangen.
Hoch hinaus auf dem Schwalmis
Geführte Wanderung Mi 04.09.2024 • Zentralschweiz

Hoch hinaus auf dem Schwalmis

Bereits die Postautofahrt durch das Isenthal ist ein Highlight. In St. Jakob bringt uns die Luftseilbahn nach Gitschenen. Dort beginnen wir die Bergwanderung vorbei an Alpweiden und kleinen Bergseen bis zum Schwalmis-Gipfel. Während der Wanderung erfahren wir mehr über die einstige Bärenzeit in diesem Gebiet. Mit fantastischer Rundumsicht in die Alpen und das Mittelland geniessen wir das Picknick. Über den grünen Aren-Kamm steigen wir steil hinab auf die Klewenalp und gelangen mit der Gondel nach Beckenried. (Trittsicherheit erforderlich)
Halbtageswanderung in der Region Wil (Toggenburg-Fürstenland-Hinterthurgau)
Geführte Wanderung Do 05.09.2024 • Nordostschweiz

Halbtageswanderung in der Region Wil (Toggenburg-Fürstenland-Hinterthurgau)

Route, Treffpunkt und -zeit werden kurzfristig von der Wanderleitung festgelegt. Auskunft über die Durchführung erhalten Sie jeweils am Tag vor der Wanderung über das Wandertelefon 071 383 30 31.
Il Monastero e i monti di Claro
Geführte Wanderung Do 05.09.2024

Il Monastero e i monti di Claro

Gioiello di spiritualità, arte e storia della Riviera
Brisen Rundtour
Geführte Wanderung Do 05.09.2024 • Zentralschweiz

Brisen Rundtour

Von Niederrickenbach zum Haldigrat auf den Brisen, retour über Brändlisboden zum Ausgangspunkt. Eine schöne, abwechslungsreiche Tour in dieser fantastischen Bergwelt.
Kneippen auf dem Lindenberg
Geführte Wanderung Do 05.09.2024 • Mittelland

Kneippen auf dem Lindenberg

Mitten in Hämikon starten wir mit einem kurzen Aufstieg nach Müswangen. Durch Felder und Wiesen, vorbei am Peyer- und Kretzhof, erreichen wir das Kneippbad in Oberschongau. Hier gönnen wir uns eine kleine Pause und sensibilisieren unsere Fusssohlen auf dem Barfussweg. Wer wagt sich im Storchenschritt ins kühle Nass? Mit herrlicher Aussicht auf den Hallwilersee geht’s bergab nach Aesch und Mosen. Zitat der Wanderleiterin Silvia: "Pfarrer Sebastian Kneipp empfiehlt: Lernt das Wasser richtig kennen, und es wird euch stets ein verlässlicher Freund sein."
R 55 : Hannig - Schönegg - Distelhorn - Mischabelhütte - Saas-Fee
Geführte Wanderung Fr 06.09.2024 • Wallis

R 55 : Hannig - Schönegg - Distelhorn - Mischabelhütte - Saas-Fee

Le chemin de la cabane, varié mais exigeant, est une expérience particulière et un but d'excursion qui vaut la peine pour les randonneurs expérimentés. Les endroits exposés sont sécurisés par des crampons et des câbles métalliques. Ce chemin de cabane ne convient qu'aux randonneurs expérimentés et au pied sûr. Les efforts en valent la peine. On y jouit d'une vue à couper le souffle sur les 4000 mètres et Saas-Fee. / Der abwechslungsreiche, jedoch anspruchsvolle Hüttenweg ist ein besonderes Erlebnis und ein lohnenswertes Ausflugsziel für geübte Wanderer. Exponierte Stellen sind mit Trittstiften und Drahtseilen gesichert. Dieser Hüttenweg ist nur für trittsichere und geübte Bergwanderer geeignet. Die Strapazen lohnen sich. Man geniesst eine atemberaubende Aussicht auf die Viertausender und Saas-Fee.
Zweitageswanderung Jenatschhütte SAC - Alp Flix
Geführte Wanderung Fr 06.09.2024 • Nordostschweiz

Zweitageswanderung Jenatschhütte SAC - Alp Flix

Unsere Zweitagestour führt uns von der Bergstation des Piz Nair ob St.Moritz über die Fuorcla Suvretta zur schöngelegenen Jenatsch SAC-Hütte. Hier übernachten wir und wandern am Folgetag hoch auf den Tschima da Flix. Der Berg liegt auf 3300 Metern. Die Alp Flix ist bekannt für ihren Artenreichtum an Pflanzen und Tieren und immer wert, erkundet zu werden. Vom Tschima geht es runter zur Hochebene Alp Flix, von wo wir den Bus ins Tal nehmen.
Schwarzwald: Rötenbach- und Wutachschlucht
Geführte Wanderung Sa 07.09.2024 • im Ausland

Schwarzwald: Rötenbach- und Wutachschlucht

Eine reizvolle aber auch anspruchsvolle Wanderung, deren Charakter durch die wildromantische Rötenbachschlucht und durch einen Teil der Wutachschlucht geprägt wird. Nach dem Start am Bahnhof Rötenbach verlassen wir den Kurort in Richtung Göschweiler, dem höchsten Punkt dieser Tour "auf der Wacht". Hier geniesst man den herrlichen Blick über die Wuchtachschlucht auf die andere Talseite nach Gündelwangen und Holzschlag. Nun führt der Weg hinunter in die Wutachschlucht, vorbei am Räuberschlössli und weiter auf schmalen Pfaden zur Stallegg, dem tiefsten Punkt dieser Wanderung. Bald erreichen wir die Rötenbachschlucht, wo der Rötenbach in die Wutach fliesst. Von hier aus geht der Weg hinauf durch die romantische Rötenbachschlucht, auf schmalen Pfaden und kleinen Brücken, vorbei an zahlreichen kleinen Wasserfällen zur Schluchthütte. Nach einer letzten kleinen Rast wandern wir unserem Ziel dem Bahnhof Rötenbach entgegen
VIP-Angebot für Wanderpassinhaber:innen: Zwei Köpfe am Schamserberg
Geführte Wanderung Sa 07.09.2024 • Südostschweiz

VIP-Angebot für Wanderpassinhaber:innen: Zwei Köpfe am Schamserberg

Auf einem sanft ansteigenden Weg queren wir Blumenwiesen und Weideland sowie lichte Wälder. Ab Summapunt geht es auf Weiden weglos weiter bis zum Scherakopf, wo wir während der Rast mit einem atemberaubenden Ausblick ins Domleschg belohnt werden. Die Querung zum zweiten Gipfel, dem Rappakopf (2196 m), ist unschwierig. Der majestätische Piz Beverin ist nun zum Greifen nah. Über Weiden und Heuerpfade erreichen wir nach 200 Höhenmetern Abstieg den Libisee. Anschliessend geht es über Weiden und durch den Wald zurück nach Lohn.
Gipfelziel - Piz Fess
Geführte Wanderung Sa 07.09.2024 • Südostschweiz

Gipfelziel - Piz Fess

Von Tenna steigen wir an alten Ställen und schönen Stegelzäunen vorbei in Richtung Tenner Alp. Bei den oberen Hütten zweigen wir ab ins Tälli. Nun wird der Weg schmaler, er führt uns der Bergflanke entlang, fernab von jeglicher Zivilisation. Bei der Tällihütte überqueren wir den Tällibach und steigen auf zu den Schneeböda. Wir queren die Ebene und gelangen zum «guten Fess», unserem Gipfelziel auf 2880 Meter über Meer. Hier oben werden wir für die Aufstiegsstrapazen belohnt: Ganz Graubünden liegt uns zu Füssen!
Bergsturz Goldau
Geführte Wanderung Sa 07.09.2024 • Zentralschweiz

Bergsturz Goldau

Bergwanderung durch das felsige Goldauer Bergsturzgebiet mit Erzählungen und Erklärung wie es zu dieser Katastrophe kam. Weiter auf dem Gnipen folgen wir auf dem Berggrat dem Wildspitz zu mit spektakuläre Weitsicht über die Seenlandschaft und die Bergketten der Zentralschweiz
Gratwanderung Höch Gumme
Geführte Wanderung Sa 07.09.2024 • Zentralschweiz

Gratwanderung Höch Gumme

Ab Turren folgen wir dem Schmetterlingspfad bis zur Dundelegg. Hier startet unsere Gratwanderung. Der etwas steile Bergmandligratpfad führt zum speziellen Mändlikreuz. Mit einem Abstecher vom Obwaldner Höhenweg erreichen wir den Höch Gumme. Das Rundumpanorama bietet tolle Tief- und Weitblicke. Nach steilem Abstieg lohnt sich ein Halt beim Berghuis Schönbuel, bevor wir zur Seilbahn zurückkehren. Zitat Wanderleiter Thomy: "Dieses Panorama ist ‘gewaltig’: tief unten der Brienzersee, oben die glitzernden Berner Alpen."
Pierreberg **
Geführte Wanderung Sa 07.09.2024 • Jura

Pierreberg **

Nous montons par un sentier à une croisée 596 et suivons une crête jusqu'au Roc de Courroux à 846 m. De là, nous rejoignons le restaurant de la Pierreberg où nous dinerons. En retour, nous passons devant le roc et descendons par un sentier pour y voir des anciennes tranchées de la guerre 14/18.