520 Einträge wurden gefunden
Halbtageswanderung Region Sarganserland/Werdenberg
Geführte Wanderung Di 25.06.2024 • Nordostschweiz

Halbtageswanderung Region Sarganserland/Werdenberg

Route, Treffpunkt und -zeit werden kurzfristig von der Wanderleitung festgelegt. Auskunft über die Durchführung erhalten Sie jeweils am Tag vor der Wanderung über das Wandertelefon 071 383 30 31.
Rugelreise entlang der malerischen Murg
Geführte Wanderung Di 25.06.2024 • Nordostschweiz

Rugelreise entlang der malerischen Murg

Auf dem Streckenabschnitt von der Weberei Matzingen bis Frauenfeld können wir den im Juni 2024 eröffneten Kugelbahnweg entdecken. Mehrere grosse, abwechslungsreiche Kugelbahnen wecken in uns die Spielfreude. Thurgau Tourismus und die Appenzeller Bahnen haben diesen Spieleweg für Jung und Alt lanciert. Der Lauf der Murg ist durch eine Vielzahl von Brücken, Wehren, Fabrikkanälen und Weihern geprägt. Dies sind Zeitzeugen, welche die Bedeutung zeigen, die die Murg einst für dieses Tal und seine Industrie hatte. Heute ist die Murg eine postindustrielle Idylle, ein wertvoller Lebensraum für Pflanzen und Tiere. Sogar Biber, die sich durch angeknabberte Baumstämme zu erkennen geben, haben sich wieder angesiedelt.
Rund um und ufs Cheibehorä
Ausgebucht
Geführte Wanderung Mi 26.06.2024 • Berner Oberland

Rund um und ufs Cheibehorä

Von der Mittelstation der Stockhorn-Bahn geht es los in eine botanisch herausragende Region in malerischer Natur. Über ausgedehnte, blumenreiche Alpmatten gelangen wir zu schönen Seelein und aufs Cheibehorä.
Eventwanderung Yoga (**/T1)
Geführte Wanderung Mi 26.06.2024

Eventwanderung Yoga (**/T1)

Wandern und Yoga ermöglichen uns, unsere Mitte zu finden und Landschaften zu entdecken. Wir werden zwei Hochwachten, zwei Tobel und deren Verbindungswege kennenlernen und dabei mit sanften Körper-, Atem- und mentalen Übungen unsere Achtsamkeit und Wahrnehmung vertiefen. Gemächlich wandern wir von Saland der Töss entlang bis zum Toni-Gunten. Von da führt uns der Guyer-Zeller-Weg zur ehemaligen Höhenburg Hochlandenberg, wo wir genügend Raum finden für eine erste Yogaeinheit. Yoga schärft die Sinne, bringt uns in die Achtsamkeit und schafft Verbindung. Über Vordereich und dann ziemlich steil übers Tüelenegg hinab gelangen wir Schritt für Schritt ins Tal, um dann übers eindrückliche Chämmerlitobel zu unserem höchsten Punkt hochzusteigen. Dort legen wir eine Rast ein. Immer noch auf dem Chämmerliweg wandern wir durchs charmante Rüeggenbachtobel zur Burgruine Altlandenberg - auch dies ein geschichtsträchtiger und prächtiger Platz. Hier dürfen wir nochmals Yoga üben, den Körper regenerieren und ein letztes Mal Natur und Umgebung auf uns wirken lassen. Denn schon bald sind wir in Bauma, wo unsere Yogawanderung endet.
Melchsee-Frutt
Geführte Wanderung Do 27.06.2024 • Zentralschweiz

Melchsee-Frutt

Den Startkaffee genehmigen wir uns im Bistro Stöckalp. Danach fahren wir mit der Gondel nach Melchsee-Frutt. Das schöne Panorama von Glogghüs und Bonistock, bis zum Titlis, begleitet uns auf dem Weg zur Tannalp. Vorbei am Melchsee und am Tannensee. Beim Berggasthaus Tannalp werden wir zusammen Mittag essen. Nach der wohlverdienten Stärkung wandern wir auf der anderen Seite des Tannensees wieder Richtung Melchsee-Frutt, bis Distelboden. Von dort fahren wir mit der Pendelbahn auf den Bonistock. Oben angekommen geniessen wir die fantastische Aussicht. Gemeinsam fahren wir wieder bis Distelboden, wo wir das letzte Stück zur Bergstation Melchsee-Frutt in Angriff nehmen. Nach der Fahrt mit der Gondel nach Stöckalp endet der gemeinsame Wandertag.
Urner Alpenkranz 4. Etappe - Von Isenthal über Bauen zum Rütli (UR)
Geführte Wanderung Fr 28.06.2024 • Zentralschweiz

Urner Alpenkranz 4. Etappe - Von Isenthal über Bauen zum Rütli (UR)

Der Urner Alpenkranz beinhaltet 40 Etappen, welche ebenso viele Hütten resp. Berggasthäuser verbinden. Die original vierte Etappe führt von der Musenalp über das Isenthal nach Bauen, wo das Schiff nach Flüelen genommen wird und dann für die Übernachtung die Bahnfahrt auf die Eggberge folgt. Wir ändern die Etappe ab: Von Isenthal geht es nach Bauen und da folgen wir einem Stück «Weg der Schweiz» bis zum Rütli, um uns wieder einmal unserer schweizerischen Ursprünge bewusst zu werden. Auch diese Option gibt uns die Möglichkeit, über einen türkisblau-schimmernden Teppich ans andere Ufer zu kommen.
R 39 : Rosswald - Folluhorn - Fülhorn - Fleschbode - Stafel - Rosswald
Geführte Wanderung Fr 28.06.2024 • Wallis

R 39 : Rosswald - Folluhorn - Fülhorn - Fleschbode - Stafel - Rosswald

La randonnée de montagne sur d'anciens sentiers militaires par le Folluhorn et le Fülhorn promet un tour au sommet avec une vue impressionnante sur la vallée du Rhône et les montagnes environnantes./ Die Bergwanderung auf alten Militärpfaden über das Follu- und Fülhorn verspricht eine aussichtsreiche Gipfeltour mit imposantem Blick über das Rhonetal und die umliegende Bergwelt.
Chapelle des Chèvres **
Geführte Wanderung Sa 29.06.2024 • Jura

Chapelle des Chèvres **

Nous emprunterons un petit sentier assez pentu pour arriver à l'auberge de la Côte et poursuivrons notre chemin entre deux frontières. Au retour nous découvrirons la Chapelle des chèvres lieu de culte secret des anabaptistes.
Das Melchtal aus der Vogelperspektive: Der Huetstock
Ausgebucht
Geführte Wanderung Sa 29.06.2024 • Zentralschweiz

Das Melchtal aus der Vogelperspektive: Der Huetstock

Mächtig thront der Huetstock über dem Melchtal. Auch von Sarnen her wirkt der höchste Gipfel des Melchtaler «Dreigestirns» unnahbar. Dank der Übernachtungsmöglichkeit in der Alphütte Oberwend lässt sich der Huetstock verhältnismässig gut begehen. Am ersten Tag beginnen wir unsere Tour auf der Stöckalp mit einem halbtägigen Einlaufen bis zur Alphütte Oberwend. Auf der Terrasse der Hütte lässt sich die Abendstimmung ausgiebig geniessen. Für das Nachtessen ist gesorgt. Am zweiten Tag geht es im Schatten des Huetstocks gleich steil bergan über die Vorstegg zum Zahm Geissberg und weiter über zwei Kletterpassagen zum Huetstock. Dort geniessen wir ein frühes Mittagessen und die schier endlose Weitsicht. Bis zur Vorstegg steigen wir denselben Weg talwärts. Via Nünalp wandern wir zum Ziel auf der Rütialp. Anschliessend mit dem Taxi ins Melchtal.
Sonnenaufgang mit Älplerzmorgä auf der Musenalp
Geführte Wanderung Sa 29.06.2024 • Zentralschweiz

Sonnenaufgang mit Älplerzmorgä auf der Musenalp

Von der Dunkelheit und der Stille der Nacht zum unvergesslichen Sonnenaufgang um 5.34 h auf dem Musenalpergrat auf 1786 Meter über Meer. Nach dem Sonnenaufgang erwartet uns die Familie Barmettler im heimeligen Musenalpbeizli und verwöhnt uns mit einem sehr feinen Älplerzmorgä à discrétion.
Safiental (****/T2)
Geführte Wanderung Sa 29.06.2024

Safiental (****/T2)

Sind Sie nach der einzigartigen Zugfahrt durch die Rheinschlucht und der folgenden attraktiven Postautofahrt auch bereits fasziniert vom Safiental? Dieses ist eines von vier Tälern, die zum Naturpark Beverin gehören. Der Piz Beverin, mit 2998 Metern über Meer der markanteste Gipfel im Gebiet, wird uns immer wieder bei unserem Aufstieg begleiten. Ab unserem Start in Arezen, Fatscha gewinnen wir Höhe über die Brüner Alp und die Scala, den uralten, historisch bedeutenden Transitweg. Spätestens beim Tenner Chrüz geniessen wir das Panorama. Hier entscheidet sich, wer auf dem Gipfelgrat zum Schlüechtli aufsteigen will oder beim Chrüz eine längere Pause einschalten möchte. Schon kommt nach der Gipfelrast der Abstieg vorbei an sonnenverbrannten Holzhäusern hinunter nach Tenna. Wir vertreten uns im pittoresken Dorf beim Betrachten der Kirche, des Solarskilifts oder der anderen Sehenswürdigkeiten noch etwas die Füsse und freuen uns auf die Rückfahrt mit dem kleinen Tenner Postauto zurück ins Tal.
Entlang der Aua da Mulins zum Kraftort
Geführte Wanderung Sa 29.06.2024 • Südostschweiz

Entlang der Aua da Mulins zum Kraftort

Bargis liegt versteckt hinter einem durch den Flimser Bergsturz entstandenen Felsriegel auf 1550 Meter über Meer. Die Aua da Mulins fliesst durch das Hochtal, über Felsklippen, durch enge Schluchten, sanft mäandrierend oder das Umland überflutend. Ab Endstation des Shuttlebusses wandern wir ins Tal hinein und später hoch zur Stufe der Alp Rusna. Von dort ist es nicht mehr weit bis zur Schlucht mit den zwei Wasserfällen und dem Kraftort in einer Felskaverne.
500 Jahre GR - Kultour zur Chesa Planta
Geführte Wanderung Sa 29.06.2024 • Südostschweiz

500 Jahre GR - Kultour zur Chesa Planta

Im Rahmen des Jubiläums "500 Jahre Freistaat der Drei Bünde" präsentiert WWGR dazu ein einzigartiges Wanderprogramm. Die insgesamt 12 Stationen der Wanderausstellung sind jeweils Startort unserer geführten Wanderungen. Am Ziel jeder Wanderung erwartet die Teilnehmenden jeweils ein regionales Museum, wo eine informative Führung oder ein inspirierender Vortrag den Schlusspunkt unter einen geschichtsträchtigen Wandertag setzt. Vom St. Moritzersee laufen wir gemütlich zum idyllischen Lej da Staz und weiter durch die eindrücklichen Moorlandschaften des Stazerwalds nach Punt Muragl. Kurz vor Samedan, wo der renaturierte Flaz Vegl in den Inn mündet, erschliesst sich uns zum Schluss der Wanderung eine Auenlandschaft von nationaler Bedeutung. In der Chesa Planta erwartet uns dann eine spannende Führung rund um das Hochzeitsgeschirr von den zwei mächtigen Familien Von Salis und Von Planta.
Ca craquète aux étangs ! *
Geführte Wanderung So 30.06.2024 • Jura

Ca craquète aux étangs ! *

Cette jolie randonnée dans la campagne ajoulote nous mènera jusqu'aux étangs des Coeudres où nous prendrons un temps à observer les cigognes.
Aus dem Fricktal über die Wasserflue nach Küttigen
Geführte Wanderung So 30.06.2024 • Nordwestschweiz

Aus dem Fricktal über die Wasserflue nach Küttigen

Unsere Wanderung über die vorderste Jurakette startet im hinteren Fricktal, in der Gemeinde Wölflinswil. Der Aufstieg beginnt gemächlich, steigt aber im Wald hinauf zur Burgmatte steiler an. Oben angelangt entfaltet sich der weite Blick nach Norden zum Schwarzwald. Entlang der Kantonsgrenze Aargau und Solothurn wandern wir am Räbenchopf vorbei zur Saalhöhe. Weiter geht es der vordersten Jurakette entlang Richtung Osten, der Wasserflue entgegen. Bevor wir diesen Aussichtspunkt erreichen, müssen wir einen 400 m langen schmalen und felsigen Gratweg überwinden. Die Mühe wird aber mit einer wunderbaren Aussicht nach Aarau und quer durch das Mittelland bis hin zur Alpenkette belohnt. Das zu unseren Füssen liegende Tagesziel Küttigen, erreichen wir nach einem längeren Abstieg über den Brunnenberg durch Wald und über Wiesland.
Eine wilde Schlucht in den Freibergen
Geführte Wanderung So 30.06.2024 • Jura

Eine wilde Schlucht in den Freibergen

Auf dieser Wanderung entlang des Bachs Le Tabeillon lässt sich die Vielfalt des Juras erleben. Der Weg führt über saftige Weiden, entlang malerischer Weiher, vorbei an schroffen Kalkfelsen und durchquert dichte Wälder. Vom kleinen Bahnhof Pré-Petitjean führt unsere Route zuerst der Bahnlinie entlang, vorbei am Naturschutzgebiet Plain de Saigne zu den Moorweihern Pré des Combes und Etang de Bollement. Hier tauchen wir ein in die Schlucht Combe Tabeillon. Nur der sanft abwärtsführende Wanderweg und die rote Eisenbahn führen durch die wilde, urwaldähnliche Schlucht bis hinunter nach Glovelier, wo unsere Wanderung endet.
500 Jahre Reformation - eine Entdeckungswanderung
Geführte Wanderung Di 02.07.2024 • Nordostschweiz

500 Jahre Reformation - eine Entdeckungswanderung

Die Reformation hat unser Land verändert. Heute noch deutlich sichtbar durch die zwei Appenzeller Halbkantone. Frau Irina Bossart, Pfarrerin und Historikerin aus Stein, wird uns in diese Zeit zurückführen. Sie hat viel Interessantes und Vergessenes von damals zu berichten. Wir wandern gemütlich in einer kleinen Runde zweimal über die Sitter und kehren dann im Restaurant Sonder ein. Der Wirt hat extra für uns geöffnet und ein Mittagsmenu bereitgestellt. Beim Essen und Trinken hören wir weitere Geschichten über vergangene Zeiten. Nach dieser grossen Pause nehmen wir dann noch das kurze Stück zurück nach Stein unter die Füsse.
13. Axalp
Geführte Wanderung Mi 03.07.2024

13. Axalp

Diese abwechslungsreiche Wanderung beginnt bei der Busendstation Axalp Sportbahnen auf 1535 m oberhalb des Brienzersees. Auf breitem Weg geht der Schnitzlerweg ostwärts. Aus gefallenen Bäumen sind originelle Skulpturen entstanden. Ein Bijoux erster Güte ist das Hinterburgseeli, das zu einer kurzen Rast einlädt. Es folgt ein Aufstieg zum Punkt 1719 und ein Abstecher zum Urserli, einem wunderbaren Platz inmitten der Bergwelt. Zurück geht es über Chruttmettli zur Axalp.
Ormalinger Waldwanderung
Geführte Wanderung Mi 03.07.2024 • Nordwestschweiz

Ormalinger Waldwanderung

Im kühlen Wald unterwegs -------------------------------------------------------------- Alle Detailangaben (Karte, Route, Hin-/Rückreise, etc.) zur Wanderung finden Sie im PDF
Pilatus: Mit der Zahnradbahn hoch, zu Fuss runter
Geführte Wanderung Mi 03.07.2024 • Zentralschweiz

Pilatus: Mit der Zahnradbahn hoch, zu Fuss runter

Die legendäre Zahnradbahn führt uns auf über 2000 m.ü.M. Wir geniessen Kaffee und Aussicht und gehen nach Lust und Laune auf den Esel und zum Chriesiloch. Mit der Schwebebahn fahren wir bis Fräkmüntegg. Jetzt geht es zu Fuss abwärts zur Alpgschwänd. Mittagsrast als Picknick oder im Restaurant. Der Abstieg bis zur Renggkapelle ist gut zu bewältigen. Nach einem Blick in die schmucke Kapelle gibt es einen kurzen, aber heftigen Aufstieg zum Renggpass. Dieser war einst ein vielbegangener Übergang zwischen Obwalden und Luzern. Wir kommen an bemalten Höhlen vorbei, die in den Felsen gehauen wurden. Der Ausblick auf das Obwaldner Land wird immer schöner. Gegen 16:00 Uhr treffen wir in Alpnachstad ein.
R 40 : Belalp - Foggenhorn - Nessel - Belalp
Mit Alpenblumen an den Füssen der Windgällen
Ausgebucht
Geführte Wanderung Do 04.07.2024 • Zentralschweiz

Mit Alpenblumen an den Füssen der Windgällen

Ein harmonisches Zusammentreffen von Alpenweiden und kargen Berggipfeln. Nach einem steilen Start, erwartet uns eine ausblickreiche Höhenwanderung zur Windgällenhütte - Kaffe und Kuchen sind parat. Auf dem Rückweg ladet uns der Golzerensee zum baden ein: Badekleider mitnehmen!
Geologie, Moore, Pflanzen und Alpwirtschaft
Geführte Wanderung Do 04.07.2024 • Nordostschweiz

Geologie, Moore, Pflanzen und Alpwirtschaft

Hans Aeschlimann, ein Experte des Appenzellerlandes, erklärt uns den Lebensraum der Voralpen. Auf dieser abwechslungsreichen Wanderung gibt es viel zu entdecken. Themen entlang des Weges sind Geologie und Eiszeit, schöne Moore mit seltenen Pflanzen und die Alpwirtschaft des Appenzells. KURSINHALTE Auf dieser Exkursion öffnet sich uns eine faszinierende Welt, eingeführt mit packenden Erklärungen von Hans Aeschlimann. Wir werden sensibilisiert, auf künftigen Wanderungen eigene Beobachtungen zu machen, die unsere Wanderung bereichern.
Morgens auf den Hochhamm
Geführte Wanderung Do 04.07.2024 • Nordostschweiz

Morgens auf den Hochhamm

Diese Halbtageswanderung machen wir am Morgen, um der Sommerhitze zu entfliehen. Die Rundwanderung ab Schönengrund führt uns über Wiesen, an Bauernhäuser vorbei zum Sägenbachtobel, mit dem Wasserfall, auf den Grat. Bereits von hier erleben wir grandiose Ausblicke Richtung Bodensee und Alpstein. Auf dem Höhenzug wandern wir dann zum Bergrestaurant Hochhamm. Auf der einladenden Terrasse lässt es sich geniessen, bevor wir den Abstieg nach Schönengrund in Angriff nehmen.