617 Einträge wurden gefunden
R 19 : Sion - Pont de la Morge - Mont d'Orge - Sion
Geführte Wanderung So 14.04.2024 • Wallis

R 19 : Sion - Pont de la Morge - Mont d'Orge - Sion

Le bisse de Mont d’Orge parcoure les magnifiques coteaux du vignoble du versant Sud de la colline de Mont d’Orge. Il permet de profiter d’une jolie vue sur la vallée du Rhône et en particulier la ville de Sion avec Valère et Tourbillon. Die Bisse de Mont d'Orge durchläuft die wunderschönen Weinbergshänge am Südhang des Hügels Mont d'Orge. Sie bietet einen schönen Blick auf das Rhonetal und insbesondere auf die Stadt Sion mit Valère und Tourbillon.
Im Frühling zur Ruine Clanx
Geführte Wanderung So 14.04.2024

Im Frühling zur Ruine Clanx

Die Wanderung führt hoch zur Burgruine Clanx und weiter durch die Appenzeller Hügellandschaft zur Rotach. Die Ruine Clanx oder «Burg zu Appenzell» ist eine mittelalterliche Burgruine auf einer Hügelkuppe des Lehns mit Blick über den Talkessel von Appenzell.Aus Appenzell hinaus wandernd, folgen wir ein Stück der Sitter entlang. Nun führt der Weg während ca. 250 Höhenmetern stetig bergan, bis wir, nach gut einer Stunde Wanderzeit, die Burgruine für eine frühe Mittagsrast «erobern». Eine schöne Aussicht lohnt den Aufstieg.Nach der Stärkung «erklimmen» wir die nächste Hügelkuppe und folgen knapp über der 1000-er Höhenlinie dem Weg durch die hüglige Landschaft mit den hoffentlich ersten spriessenden Frühlingsboten.Nach dem höchsten Punkt beim «Rüteli» führt der Weg kontinuierlich bergab, abwechselnd auf Wiesenpfaden und befestigten Wegen. Eine kurze steinige Waldpassage wird gequert, um wenig später über Weidewiesen an die Rotach zu gelangen. An der Haltestelle «Steigbach» der AB (Einsteigen möglich) vorbei, wandern wir dem idyllisch dahinfliessenden Bachlauf entlang. Ein letzter sanfter Anstieg ist zu bewältigen, bevor alsbald das Ziel am Bahnhof Teufen erreicht wird.
Teufel-Chuchi et sommets ***
Geführte Wanderung So 14.04.2024 • Jura

Teufel-Chuchi et sommets ***

Au départ de Riederwald, nous prenons la direction de la Teufel-Chuchi, la gorge du diable. Ensuite, un tout nouveau chemin nous amène de la Rohrberg à la ferme Spiztenbühl avant d'arriver à la cabane des chasseurs pour le pic-nic. Après avoir repris des forces, deux sommets nous attendent, le Roti Flue et le Löffelberg, ce dernier nous offre une magnifique vue sur Riederwald, notre point d'arrivée.
Wilde Tulpen am Tüllinger Hügel
Geführte Wanderung So 14.04.2024 • Nordwestschweiz

Wilde Tulpen am Tüllinger Hügel

Blühende «Sterne» in den Reben und Wiesen -------------------------------------------------------------- Alle Detailangaben (Karte, Route, Hin-/Rückreise, etc.) zur Wanderung finden Sie im PDF
Frühlingserwachen in der Sachsler Allmend
Geführte Wanderung So 14.04.2024 • Zentralschweiz

Frühlingserwachen in der Sachsler Allmend

Eine Aufwärmwanderung über die Sachsler Allmend zum Flüeli-Ranft und teils auf dem Bruderklausen-Weg zurück nach Sachseln. Es gibt Informationen über die einmalige Kulturlandschaft der Sachsler Allmend und deren Nutzung, die Bedeutung der Polenstrasse, den speziellen Weg zum Ranft, die Kapelle auf dem Flüeli, die Veränderungen in Sachseln nach dem schweren Unwetter 1997 usw. Kennst du die Orte: Blatti, Ziräti, Secki oder Dachbrücke?
Von Kriens Obernau nach Schwarzenberg
Geführte Wanderung Di 16.04.2024 • Zentralschweiz

Von Kriens Obernau nach Schwarzenberg

Zum Start ein knackiger Anstieg, dann auf dem Kamm des Blattenberg gute Aus- und Weitsichten auf Luzern und den See. Nach dem Kulminationspunkt Chrüzhubel leichtes auf und ab bis zum Endpunkt Schwarzenberg.
Einkehr auf dem Bauernhof
Geführte Wanderung Mi 17.04.2024 • Nordwestschweiz

Einkehr auf dem Bauernhof

Gemütliche Wanderung von Rünenberg nach Häfelfingen -------------------------------------------------------------- Alle Detailangaben (Karte, Route, Hin-/Rückreise, etc.) zur Wanderung finden Sie im PDF
Monte Boglia
Geführte Wanderung Mi 17.04.2024 • Tessin

Monte Boglia

Ci incontriamo sul posteggio pubblico di Villa Luganese, e ci avviamo attraverso un bosco verso l’Alpe Bolla passando da Piàn Soldìn. Arrivati all’Alpe Bolla ci fermiamo per una pausa caffè, scattare fotografie e per riempire la borraccia, in seguito continuiamo la nostra escursione in direzione di Pian di Scagn e camminiamo sulla cresta fino a raggiungere il Monte Boglia dove ci aspetta una vista panoramica stupenda. Torniamo sullo stesso sentiero fino all’Alpe Bolla e torniamo passando da Rovereto a Villa Luganese e in questo modo abbiamo concluso la nostra escursione ad anello.
Überraschungswanderung (044 771 33 58)
Geführte Wanderung Mi 17.04.2024

Überraschungswanderung (044 771 33 58)

Ab 13:00 Uhr des Vortages werden auf dem Wandertelefon (044 771 33 58) die Wanderroute, der Treffpunkt, die ÖV-Verbindungen und weitere wichtige Mitteilungen publiziert.
Frühlingswanderung über den Renggpass
Geführte Wanderung Mi 17.04.2024 • Zentralschweiz

Frühlingswanderung über den Renggpass

Eine leichte Frühlingswanderung, zuerst von Alpnachstad dem See entlang bis zum Niederstad, bevor es so richtig zum Renggpass ansteigt. Um eine eindrückliche Aussicht zu geniessen, machen wir einen kurzen Abstecher zum Schoffeld, bevor wir auf der Nidwaldner Seite des Passes abwärts wandern. Vom Brunni führt unser Weg dem von den Anwohnern von Hergiswil immer wieder gefürchteten Steinibach mit seinen eindrücklichen Verbauungen entlang zum Bahnhof Hergiswil.
Verzascatal - dem wilden Fluss entlang (TI)
Geführte Wanderung Do 18.04.2024 • Tessin

Verzascatal - dem wilden Fluss entlang (TI)

Nach Ankunft in Sonogno machen wir eine kurze Besichtigung vor Ort und wandern am rechten Ufer der Verzasca bis Frasco. Hier überschreiten wir den Fluss und marschieren am linken Ufer entlang über Motta, Alnasca, bis wir bei Ganna auf die rechte Seite queren. Immer wieder gibt es herrliche Ausblicke auf den reissenden Fluss mit den wunderschönen Steinen, wo sich auch die Möglichkeit ergibt, eine Pause einzulegen und diese zu geniessen. Nach der Überquerung der besonderen Brücke «Ponte dei Salti» erreichen wir unser Ziel Lavertezzo.
Kurzwanderung im Frühling
Geführte Wanderung Do 18.04.2024

Kurzwanderung im Frühling

Bei der Postautohaltstelle Neukirch an der Thur ist der Beginn unserer beschaulichen Kurzwanderung. Auf einem Holzsteg queren wir den Huebbach, wandern in gemütlichem Tempo durch den Wald und sehen bald die Burgruine Anwil und die sanft gewellte Thurgauer Hügellandschaft. Durch Wiesen, Weiden und Wald erreichen wir ohne Hast den Weiler Rothen und durch den Bruggerwald nach Schönenberg und Kradolf.
Frühlingswanderung im Seetal
Geführte Wanderung Do 18.04.2024 • Mittelland

Frühlingswanderung im Seetal

Nach der aussichtsreichen Bahnfahrt entlang des Baldegger- und Hallwilersees starten wir in Boniswil. Der kurze Aufstieg Richtung Leutwil beginnt in einem Buchenwald-Couloir. Vielfältig und mit steter Seesicht führt uns die Wanderung auf den Homberg. Dort gönnen wir uns einen feinen Kaffee. Wir marschieren weiter nach ‘Böju’ und geniessen den letzten Teil entlang des Uferwegs am Hallwilersee. Zitat der Wanderleiterin Silvia: "Wer das Seetal von ganz oben sehen möchte, kann auf der Hochwacht den 17 Meter hohen Aussichtsturm besteigen."
Frühlingserwachen im Tessin
Geführte Wanderung Fr 19.04.2024 • Tessin

Frühlingserwachen im Tessin

Nach der rasanten Bahnfahrt durch den Gotthard-Basistunnel empfängt uns der Tessiner Kantonshauptort mit blühenden Magnolien. Wir tauchen ein in den Frühling mit südlichem Ambiente. Hinter dem malerischen Dorf Daro führt uns der Wanderweg auf einem alten Säumerpfad steil bergauf durch Kastanienwälder. Immer wieder geniessen wir fantastische Ausblicke zu den Burgen von Bellinzona, in die Magadinoebene und die Tessiner Bergwelt. Vorbei an kleinen Alpen führt der Höhenweg von Jüri bis Monti di Ravecchia. Im Abstieg zum Bahnhof Bellinzona treffen wir auf die Ruinen des ehemaligen Dorfes Prada mit der Kirche San Girolamo.
R 20 : Visp - Oberstalden - Hotee - Visperterminen - Unterstalden - Visp
Geführte Wanderung Fr 19.04.2024 • Wallis

R 20 : Visp - Oberstalden - Hotee - Visperterminen - Unterstalden - Visp

La randonnée commence à Viège et passe par les ruelles étroites de la vieille ville avant d'atteindre les premières vignes au bord de la Viège. Celles-ci nous accompagnent pendant les 500 mètres de dénivelé suivants le long du versant de la montagne. Le chemin zigzague à travers les vignobles en terrasses, passe devant de charmants hameaux avant d'arriver plus au sud au village de Visperterminen. Sur le chemin du retour à travers le plus haut vignoble d'Europe, nous ferons une halte dégustation à la Jodernkellerei. / Die Wanderung beginnt in Visp und führt durch die engen Gassen der Altstadt, bevor die ersten Reben am Ufer der Vispa erreicht werden. Diese begleiten uns während der nächsten 500 Höhenmeter entlang des Berghangs. Der Weg führt im Zickzack durch die Rebterrassen, vorbei an charmanten Weilern, bevor er weiter südlich ins Dorf Visperterminen führt. Auf dem Rückweg durch den höchsten Weinberg Europas werden wir in der Jodernkellerei einen Degustationshalt einlegen.
Unbekanntes Appenzellerland
Geführte Wanderung Fr 19.04.2024 • Nordostschweiz

Unbekanntes Appenzellerland

Das hügelige Appenzellerland erwartet uns für eine abwechslungsreiche Wanderung. Nach dem Überqueren der Urnäsch in Zürchersmühle folgen wir dem Riserenbach und steigen hoch Richtung Ramsten. Vorbei an den typischen Appenzeller Häusern und eindrücklichen Nagelfluhwänden erreichen wir die Hundwiler Höhe mit fantastischen Ausblicken in den Alpstein mit dem Kronberg und zum Säntis. Nach der Mittagsrast wandern wir über vielfältige Alpweiden und steigen dann in einem angenehmen Gefälle Richtung unserem Tagesziel, dem Innerrhoder Hauptort Appenzell, ab.
R 21 : Villeneuve - Les Grangettes -  Bouveret
Geführte Wanderung Sa 20.04.2024 • Wallis

R 21 : Villeneuve - Les Grangettes - Bouveret

Embouchure du Rhône Site d'importance internationale pour les oiseaux d'eau et les migrateurs. Également un habitat pour les amphibiens, insectes et plantes rares des marais. plus de 70 espèces d'oiseaux nichent aux Grangettes. Autour des étangs de La Praille, vous pouvez observer jusqu'à 27 espèces de libellules, mais aussi des grenouilles et des traces de castor. Un retour à Villeneuve en bateau permet d'admirer la réserve naturelle sous un autre angle. Rhonemündung Mündung der RhôneGebiet von internationaler Bedeutung für Wasser- und Zugvögel. Auch Lebensraum für Amphibien, Insekten und seltene Sumpfpflanzen.über 70 Vogelarten nisten in Les Grangettes. Rund um die Teiche von La Praille können Sie bis zu 27 Libellenarten, aber auch Frösche und Biberspuren beobachten. Eine Bootsfahrt zurück nach Villeneuve ermöglicht es Ihnen, das Naturschutzgebiet aus einer anderen Perspektive zu bewundern.
Porrentruy - Fondue *
Geführte Wanderung Sa 20.04.2024 • Jura

Porrentruy - Fondue *

Nous partirons de la gare de Porrentruy en direction de la Haute-Fin pour redescendre par la Combe Vaumacon vers l'Allaine, puis Alle. Nous nous rendrons ensuite à la Croix d'Airmont avant de préparer et de déguster une fondue à la cabane de la Perche où nous profiterons d'une belle vue sur la ville de Porrentruy.
Etappe 4: Oberbuchsiten-Herzogenbuchsee
Geführte Wanderung Sa 20.04.2024 • Mittelland

Etappe 4: Oberbuchsiten-Herzogenbuchsee

Fast schnurgerade führt der Weg vom Bahnhof über die Autobahn und dann weiter nach Wolfwil und an das Aareufer. Wir wandern meist auf Naturwegen flussaufwärts, vorbei an Aarwangen und zwei Kraftwerken bis zur Einmündung der Önz. Gegenüber liegt die Insel «Vogelroupfi», ein wichtiges Vogelschutzgebiet. Durch das Önztäli erreichen wir unser heutiges Ziel Herzogenbuchsee.
Sandsteinhöhlen und Schloss Liebegg
Geführte Wanderung Sa 20.04.2024 • Mittelland

Sandsteinhöhlen und Schloss Liebegg

Lauschige Waldsenke und aussichtsreicher Felssporn -------------------------------------------------------------- Alle Detailangaben (Karte, Route, Hin-/Rückreise, etc.) zur Wanderung finden Sie im PDF
Il Generoso e le sue nevere
Geführte Wanderung Sa 20.04.2024 • Tessin

Il Generoso e le sue nevere

Saliremo al Generoso dall’ultimo paese del Val di Muggio, Roncapiano, per un sentiero molto suggestivo, ma anche un po’ ripido. Nel cammino scopriremo le nevere e le vicende di questa montagna attraverso racconti e testimonianze.
Grenzerfahrungen
Geführte Wanderung Sa 20.04.2024 • Nordostschweiz

Grenzerfahrungen

Wir wandern von St. Gallen auf den offiziellen Wegen immer nahe an der Grenze zwischen St. Gallen und Appenzell Ausserrhoden bis nach Rheineck. Wir starten in St.Gallen und wandern hoch durchs Brandtobel zur Waldegg, weiter bis zur Vögelinsegg, wo wir uns dann im Kanton Appenzell Ausserrhoden befinden. Wir überqueren die Goldach bei der Achmüli. Kurz vor Grub AR werden wir einen Teil direkt auf der Grenze zurücklegen. Grub SG und Wienacht-Tobel sind unsere weiteren Stationen, bevor wir runter zum Gstaldenbach nach Thal und schliesslich nach Rheineck gelangen.
Über den Santenberg zu den Kiebitzen im Wauwilermoos
Geführte Wanderung Sa 20.04.2024 • Zentralschweiz

Über den Santenberg zu den Kiebitzen im Wauwilermoos

Per ÖV erreichen wir via Luzern und Sursee das zur Gemeinde Knutwil gehörende St. Erhard. Die Wanderung über den Santenberg bietet einen herrlichen Blick auf das Alpenpanorama. Die Sandgruben von Wauwil dienten im letzten Jahrhundert der Glasherstellung und sind heute eine interessante Naturlandschaft. Wir besichtigen die Pfahlbausiedlung in Wauwil. Im Wauwilermoos machen wir neben der letzten Schweizer Kolonie von Kiebitzen Mittagsrast. Zum Abschluss umrunden wir den Mauensee mit dem schön gelegenen Schloss der Industriellenfamilie Sigg. Ab St. Erhard geht es um 15:35h mit dem ÖV zurück nach Sarnen.
Rheintaler Höhenweg Teil 1 (****/T1)
Geführte Wanderung Sa 20.04.2024

Rheintaler Höhenweg Teil 1 (****/T1)

Am Rorschacherberg steht das Schloss Wartensee, das im 13. Jahrhundert von der Abtei St. Gallen erbaut wurde und heute als evangelische Heimstätte dient. Via Chreienwald überqueren wir die Buechstiggass Richtung Buechberg. Vor uns liegt nun die weite Mulde von Thal. Auf dem Weg über Feld und Wiesenpartien geniessen wir den Blick auf den Rebberg Steiniger Tisch, und bei den Weilern Schneggenalp, Boden- und Tobelmühle folgen wir teilweise der Kulturspur Appenzellerland. Hübsche Waldpartien, vereinzelte Rebberge, die Standseilbahn Rheineck-Walzenhausen und die Ruine Grimmenstein machen die Wanderung abwechslungsreich. Es geht viel auf und ab, linker Hand mit Sicht ins Rheintal und bis hinüber ins Vorarlbergische. Oberhalb des Restaurants Gletscherhügel, das neben einer Bushaltestelle liegt, überqueren wir kurz die Kantonsgrenze ins Appenzell Ausserrhodische. Bei der Meldegg, einer bekannten Waldschenke mit eindrücklicher Weitsicht über die Rheinebene, taucht nun der Alpstein auf, dessen Ansicht von dieser Seite eher ungewohnt ist. Viele Treppenstufen später erreichen wir das Dorfzentrum Berneck, das mit historischen alten Häusern beeindruckt.