• In die Höhle muss man durchs Wasser. Links der Rousseaustein. Bilder: Rémy Kappeler

    In die Höhle muss man durchs Wasser. Links der Rousseaustein. Bilder: Rémy Kappeler

  • Die Cascade de Môtiers.

    Die Cascade de Môtiers.

  • Etwas vom grossen Wasserfall entfernt tritt Wasser aus dem Fels.

    Etwas vom grossen Wasserfall entfernt tritt Wasser aus dem Fels.

  • Farne und Moose tauchen den Wald in leuchtendes Grün.

    Farne und Moose tauchen den Wald in leuchtendes Grün.

  • Ein letzter Blick zurück zum Höhleneingang.

    Ein letzter Blick zurück zum Höhleneingang.

    Môtiers NE • NE

    Höhlenabenteuer im Val-de-Traves

    Dunkles Loch beim Wasserfall

    Man könnte meinen, dass es doch etwas viel Aufwand ist, für eine fünfviertelstündige Wanderung extra ins Val-de-Travers zu reisen. Doch an einem sommerlich-heissen Tag ist die Rundwanderung zur Cascade de Môtiers die ideale Kombination zwischen Spazieren im Wald und dem Abenteuer in der Kühle der Höhle, ergänzt von einem trotz Wassermangels idyllischen Wasserfalls.
    Couvet wirbt mit seinen Absinthbrennereien, was die Kinder aber weniger interessiert. Ausserhalb des Dorfes führt eine Allee in den Wald, auf einem Naturweg geht es aufwärts. Bald kommt eine liebliche Lichtung, und auch die Cascade de Môiters ist nicht mehr weit. Von einem Brücklein kann man den Wasserfall runterblicken. Und nach einem Zickzackweg ist man an dessen unterem Ende. Dort steht auch ein grosser, mit Moos überwachsener Felsen – er erinnert an Jean-Jacques Rousseau, der von 1762 bis 1765 in Môtiers im Exil weilte. Hinter dem Stein beginnt die Grotte de Môtiers. Je nach Jahreszeit ist sie trockenen Fusses erreichbar, sonst durch knöcheltiefes Wasser. Einem an der Wand montierten Seil entlang klettert man in der Höhle aufwärts, bald ist eine Taschenlampe unabdingbar. Denn es geht wieder hinunter, das Licht des Eingangs verschwindet. Es ist stockdunkel und mucksmäuschen still. Ein feuchter Luftzug ist spürbar, die Fledermäuse, die hier wohnen, sind nur zu vermuten.
    Wieder draussen, wandert man dem Flüsschen entlang weiter. Immer wieder verschwindet das Wasser unvermittelt, taucht irgendwo später wieder auf. Der wasserdurchlässige Karst spielt sein Spiel. Farn und Moos leuchten im Wald. Und bald erreicht man einen kleineren, aber nicht minder idyllischen Wasserfall. Hier lässt sichs verweilen und spielen. Zeit hat man ja, und der Weg nach Môtiers ist nicht mehr weit.

    Information

    Erreichbar ist Môtiers mit dem Zug über Neuenburg.

    Wanderung Nr. 1847

    Revision 2024 ‒ Präsentiert von Schweizer Wanderwege

    Rémy Kappeler, 2019

    Wanderroute

    Môtiers NE
    0:00
    Môtiers NE
    Môtiers NE

    Môtiers, collège
    Môtiers, collège

    Le Stand
    0:20
    0:20
    Côte Bruette
    0:35
    0:15
    Grotte de Môtiers
    0:50
    0:15
    Le Stand
    1:00
    0:10
    Môtiers NE
    1:15
    0:15
    Môtiers NE
    Môtiers NE

    Môtiers, collège
    Môtiers, collège

    Höhenprofil

    Tags

    Neuenburg Jura Wanderung Sommer Nachmittagswanderung Rundwanderung für Familien tief T1

    Mit Klick auf ein Tag können Sie dieses in Ihrem Account hinzufügen und erhalten auf Ihre Interessen zugeschnittenen Content vorgeschlagen. Tags können nur in einem Account gespeichert werden.