• Zu Beginn der Wanderung blickt man ins Goms. Bilder: natur-welten.ch

    Zu Beginn der Wanderung blickt man ins Goms. Bilder: natur-welten.ch

  • Bei Mutti grüss das Kleine Wannenhorn.

    Bei Mutti grüss das Kleine Wannenhorn.

    Flesche — Bellwald • VS

    Aussichtsreich über dem Goms

    Bei den Angsthasen aus Bellwald

    Als der liebe Gott das Goms erschuf, zog er strammen Schrittes das Tal hinab und verteilte den Wald auf alle Dörfer. In Lax angekommen, drehte er sich um und merkte, dass er die Bellwalder vergessen hatte. Als Trost gab er ihnen den Namen Schönwald – Bellwald. Doch diese Sage gab den Bewohnern des Gommer Dorfes auch ihren Übernamen: die Hasen. Sie seien damals eben Angsthasen gewesen und hätten sich nicht getraut, beim Herrgott ihren Anteil an Wald einzufordern. Auf der Winterwanderung von Flesche über Mutti hinab nach Bellwald hat man genügend Zeit und Musse, über diese Sage zu sinnieren. Der Winterwanderweg ist zu Beginn mehrmals recht steil und führt durch leichten Wald, bevor er auf eine breitere Bergstrasse einbiegt und dann leicht abfallend Richtung Steineregga verläuft. Die Bergstrasse teilen sich die Winterwandernden mit den Skifahrenden, was laut den Bellwald Sportbahnen gut funktioniere. Der ganze Weg ist sonnig und aussichtsreich: Es war also doch gut, gingen die Bellwalder bei der Waldverteilung vergessen. Im Obergoms haben Ortsneckereien übrigens Tradition. Nicht immer sind die Namen so harmlos wie jener der Bellwalder. Weniger Glück hatten die Oberwalder mit «Schwii», die Münstiger mit «Bärufrässer», die Fieschertaler mit «Schnaps- fläsche» oder die Binner mit «Lugner». Wie es dazu kam, weiss niemand so richtig. Die Übernamen seien meist spontan in die Welt gesetzt worden und dann generationenlang hängen geblieben, meinte der verstorbene Walliser Autor Anton Bielander, der über die Ortsneckereien eine kleine Arbeit verfasst hat. Die Namen hätten «das dörfliche und nachbardörfliche Miteinander erträglich gemacht beziehungsweise zu seelenreinigenden Wortgefechten geführt», schreibt er.

    Information

    Erreichbar ist Flesche mit der Sesselbahn ab Bellwald. Dieses ist mit einer Luftseilbahn mit dem Bahnhof von Fürgangen-Bellwald verbunden.

    Bergrestaurant Fleschen, 079 175 42 94, www.bellwald.ch
    Mehrere Restaurants in Bellwald

    Wanderung Nr. 1570

    Revision 2024 ‒ Präsentiert von Schweizer Wanderwege

    Rémy Kappeler, 2019

    Wanderroute

    Flesche
    0:00
    Richinen
    Richinen

    Bergrestaurant Fleschen
    Bergrestaurant Fleschen

    079 175 42 94, www.bellwald.ch

    Steineregga
    0:40
    0:40
    Mutti
    0:50
    0:10
    Stüda/Ried
    1:00
    0:10
    Bellwald
    1:15
    0:15
    Bellwald (Talstation Richinen)
    Bellwald (Talstation Richinen)

    Höhenprofil

    Tags

    Wallis Wallis Winterwanderung Winter für Familien mittel

    Mit Klick auf ein Tag können Sie dieses in Ihrem Account hinzufügen und erhalten auf Ihre Interessen zugeschnittenen Content vorgeschlagen. Tags können nur in einem Account gespeichert werden.