Gewinner NIVEA-Förderpreis: Der Alpenflora-Erlebnisweg Savognin

Genuss für die ganze Familie

In Savognin wird der Alpenflora-Erlebnisweg aufgewertet

Astrid Thurners in ihrer Savogniner Dorfdrogerie. Bild: Andreas Staeger

Den Alpenflora-Erlebnisweg am Piz Martegnas in Savognin gibt es bereits seit 15 Jahren. Der schmale und holprige, zuweilen versumpfte Pfad war jedoch je nach Witterung nicht immer gut begehbar. Aus diesem Grund ist er jetzt verbreitert worden. Der Weg kann nun auch mit Kinderwagen und Rollstühlen befahren werden. Zudem stehen unterwegs Ruhebänke und ein reizvoller Picknickplatz zur Verfügung.

Duftendes Blütenmeer

Bergwiesen sind im Sommer eine Augenweide

Exkursion auf dem Alpenflora-Erlebnisweg. Bild: Savognin Tourismus

Blumen, soweit das Auge reicht: Auf 2000 m Höhe sind Wiesen im Sommer nicht einfach grün, sondern leuchten in allen Farben. Besonders üppig ist die Vielfalt des duftenden Blütenmeers am Piz Martegnas bei Savognin im Bündnerland. Die einheimische Drogistin und Pflanzenkundlerin Astrid Thurner führt dort schon seit Jahren regelmässig botanische Exkursionen durch. Zudem platziert sie im Gebiet jeden Sommer bei 120 verschiedenen Pflanzen Hinweistafeln mit Fotos und Sortenbezeichnung.

Alpenflora-Wanderung

Praktische Infos zum Ausflug

Der Alpenflora-Erlebnisweg spricht Familien an. Bild: Savognin Tourismus

Zum Ausgangspunkt des Alpenflora-Erlebniswegs fährt man ab Savognin zuerst mit der Tigignas-Sesselbahn (Kinderwagen können problemlos verladen werden), dann mit der Gondelbahn nach Somtgant. Der knapp 1,5 km lange Wanderweg führt praktisch ohne Höhendifferenzen nach Mot Laritg. Zurück nach Somtgant geht es auf gleicher Route. Die gesamte Wanderzeit beträgt rund 45 Minuten. Wer sich auf die reiche Flora am Weg einlässt, sollte mindestens doppelt so viel Zeit einrechnen.

Botanische Exkursionen und weitere Informationen:

Savognin Tourismus, Tel. 081 659 16 16, ferien@savognin.ch

Nivea-Förderpreis

Für Familien noch besser zugänglich

Im Sommer und Herbst 2013 ist der Alpenflora-Erlebnisweg sorgsam und naturschonend verbreitert worden. Bis zum Beginn der Sommersaison 2014 sind weitere Arbeiten zur Aufwertung des Themenwegs vorgesehen: Das Trassee wird mit Feinkies gekoffert, so dass es nun auch mit dem Kinderwagen befahren werden kann. Drei Wasserläufe, die den Weg queren, werden mit Holzstegen überbrückt. In Mot Laritg entsteht ein Picknickplatz; zudem werden am Weg Sitzbänke aus Holz aufgestellt.

Heikle Stellen werden am Alpenflora-Erlebnisweg neu überbrückt. Bilder: Savognin Tourismus

Weiter zu:

Kriterien

Bewerbung

Jury

Gewinner 2014

Nominierte 2014

Gewinnerarchiv Prix Rando

Gewinnerarchiv NIVEA-Förderpreis