Mood image
Aus der Wanderwelt

7 Tipps für erholsames Wandern

So bringt Wandern Ruhe, Kraft und Klarheit
24.05.2024 • Text und Bilder: Heinz Staffelbach
Wanderpausen und aktives Staunen können genauso bereichernd sein, wie die Bewegung.

1. Klarer Fokus            

Überlegen Sie sich vor dem Wandern, worum es Ihnen an diesem Tag geht. Geht es um Höhenmeter und Zeiten, also um Fitness? Geht es darum, mit Freunden unterwegs zu sein und viel Zeit fürs Plaudern zu haben? Oder wollen Sie Abstand vom Alltag gewinnen und die mentalen Ressourcen stärken?  Falls dies Ihr Ziel ist, planen Sie den Tag ganz bewusst in diesem Sinne. Wo gefällt es mir? Wieviel Anstrengung soll es sein? Was tut mir gut? Und erinnern Sie sich während der Wanderung immer wieder an dieses Ziel.

2. Tempo                        

Suchen Sie von Beginn an das Tempo, mit dem Sie sich wohlfühlen. Also das Tempo, bei dem Sie die Landschaft und Ihren eigenen Körper bewusst wahrnehmen können. Das Tempo, bei dem der Atem leicht und rhythmisch fliessen kann. Und prüfen Sie während der Wanderung immer wieder, ob Sie im optimalen Tempo unterwegs sind.

3. Gedankenspiralen              

Für die meisten von uns sind sie ein häufiger und ziemlich störender Gast im Kopf: Gedankenspiralen. Das ständige Herumdenken an etwas, das war, und an das, was (vielleicht) sein wird. Wichtig ist erstmal die richtige Einstellung zum Grübeln. Denn das Hirn will nichts anderes, als uns vor Gefahren zu schützen und auf alles vorbereitet zu sein. Man könnte dann also sagen: «Danke, liebes Hirn. Aber jetzt ist genug!» Wann immer das Grübeln uns beim Wandern einhüllt: Zurückkommen ins Hier und Jetzt hilft. Beispielsweise zurückkommen zum eigenen Atem. 

4. Achtsamkeit            

Achtsamkeit ist nichts anderes, als in jedem Moment wahrzunehmen, was ist. Wie fühlt sich mein Körper gerade an? Welche Gefühle und Gedanken habe ich? Oder was sehe oder höre ich im Moment, in der Natur, durch die ich wandere? Erst wenn wir achtsam sind, nehmen wir auch unsere schönen Gefühle wahr – und können sie auskosten. Achtsamkeit: Klingt einfach, aber es braucht viel Übung, um sie möglichst oft in sich zu haben.

5. Pause                          

Eine Wanderpause kann viel mehr sein, als wieder zu Luft zu kommen und einen Riegel zu essen. Eine Pause kann man richtig zelebrieren. Wo ist das schönste Plätzchen mit einer guten Aussicht? Wo soll ich mich hinsetzen, und wie erhalte ich eine bequeme Rückenlehne? Soll ich das T-Shirt während der Pause trocknen lassen? Und: Könnte ich die Pause nicht bewusst etwas länger machen als nötig? Einfach dasitzen, schauen, hören und geniessen? Oft sind solche Pausen die Momente, die von einer Wanderung am längsten in Erinnerung bleiben, und von denen wir im Alltag am meisten zehren können. 

6. Kreativ sein              

Niemand sagt, dass man beim Wandern nur wandern soll. An einem «Wandern-für-die-Seele-Tag» hat es Platz für alles, was Ihnen guttut. Fotografieren Sie gerne? Dann gönnen Sie sich immer wieder eine Viertelstunde, um in aller Ruhe die welligen Strukturen im Fels oder die filigranen Farnwedel zu fotografieren. Haben Sie gerne schöne Gedichte? Setzen Sie sich hin und schreiben Sie selbst eines. Trinken Sie gerne Tee? Sammeln Sie ein paar Thymianzweiglein für den heissen Tee am Abend. Frisch und selbst gesammelt wird er doppelt so gut schmecken.

7. Dankbarkeit            

Das hat die Wissenschaft in den vergangenen Jahrzehnten klar festgestellt: Dankbarkeit ist eines der stärksten Mittel, um zu mehr Glück und Zufriedenheit zu gelangen. Sie brechen auf eine Wanderung auf? Nur schon das ist Anlass zu Dankbarkeit. Sie sind gesund genug, um die Tour zu machen. Sie haben die Zeit für diese Auszeit und müssen nicht jeden Tag ums Überleben kämpfen. Sie haben eine schöne Route ausgewählt und können sich auf viele bereichernde Erlebnisse und Naturwunder freuen. Und Sie haben einen Ort, zu dem Sie nach der Wanderung zurückkehren können. Es gibt jeden Tag so vieles, für das wir dankbar sein können.

Das sagt die Wissenschaft zum Wandern

Heinz Staffelbach

Mehr Infos

Tags

Magazin DAS WANDERN

Mit Klick auf ein Tag können Sie dieses in Ihrem Account hinzufügen und erhalten auf Ihre Interessen zugeschnittenen Content vorgeschlagen. Tags können nur in einem Account gespeichert werden.

Artikel wurde dem Warenkorb hinzugefügt.