466 Einträge wurden gefunden
Mystischer Gross Mythen
Geführte Wanderung Mi 31.07.2024 • Zentralschweiz

Mystischer Gross Mythen

Ab der Ibergeregg beginnt der Weg zunächst sehr gemächlich über den schönen und breiten Grat der Müsliegg. Auf der Holzegg angekommen, steht der mystische Berg – der Gross Mythen – vor uns. Der Bergweg steigt im gemässigten Hin und Her zügig dem Gipfel entgegen. Der Weg scheint etwas ausgesetzt zu sein; es gibt jedoch überall Halteseile oder Ketten, an welchen man sich sicher halten kann. Den Abstieg nehmen wir sehr gemütlich unter die Füsse und passen uns den Gegebenheiten an. Ab der Rotenflue gönnen wir uns die Luftseilbahn nach Rickenbach und den Bus zum Bahnhof Schwyz.
Matthorn-Übersteigung
Geführte Wanderung Do 01.08.2024 • Zentralschweiz

Matthorn-Übersteigung

Diese relativ kurze Wanderung bietet alles zum 1. August. Wir starten gemächlich über Alpen mit gehisster Fahne und gutem Käse. Weiter oben bimmeln vielleicht noch Kälber auf der Weide, wo der richtige Bergweg beginnt. Dann die herrliche Aussicht oben in den alten Militärstellungen. Ein knackiger Abstieg und ein schweisstreibender Schlussaufstieg bringen uns auf den schönsten Voralpengipfel. Zitat vom Wanderleiter Martin: "Eine kurzweilige Bergtour; damit hast du etwas geleistet und trotzdem noch genügend Zeit, auf dem Pilatus zu verweilen."
Event Abendbummel im Kanton (**/T1)
Geführte Wanderung Do 01.08.2024

Event Abendbummel im Kanton (**/T1)

Nach der Anreise mit der Bahn durch das Tösstal beginnen wir unseren Abendbummel in Wila. Das Dorf liegt im oberen Tösstal, und der gleichnamige Fluss entspringt am Tössstock. Wir wandern gemütlich bergwärts Richtung Ravensbüel, wo wir beim naheliegenden Aussichtspunkt eine tolle Weitsicht geniessen können. Weiter durch den Wald bummeln wir bis Isikon. Hier sehen wir bereits unser Ziel Pfäffikon und den Pfäffikersee. Das letzte Wegstück der Abendwanderung führt zuerst dem Lumpenbach entlang, später gelangen wir zur im Jahre 1452 erbauten Mühle Balchenstal. Die Mühle wurde bis 2009 betrieben. Vor Pfäffikon kommen wir an zwei idyllischen Weihern vorbei. Wer will, kann im Pfäffikersee ein Bad nehmen, bevor die 1. August-Feierlichkeiten beginnen. Wussten Sie, dass der See nur maximal 18 Meter tief ist?
R 48 : Croix de Culet - Portes du Soleil - Lac Vert - En Tey - Morgins
Geführte Wanderung Fr 02.08.2024 • Wallis

R 48 : Croix de Culet - Portes du Soleil - Lac Vert - En Tey - Morgins

Au fil de l'eau Randonnée facile pour se rafraîchir au lacs Vert et de Chésery, puis tout au long de la Vièze. A l'arrivée à Morgins, visite de la Brasserie 7Peaks avec dégustation de différentes bières incluant une bière souvenir incluse dans le prix. Entlang des Wassers Leichte Wanderung zur Erfrischung am Lac Vert und Lac de Chésery, dann entlang des Flusses Vièze. Nach der Ankunft in Morgins besuchen Sie die Brauerei 7Peaks und probieren verschiedene Biere, einschließlich eines im Preis inbegriffenen Souvenirbiers.
Jura-Höhenweg Teil 12+13 (****/T1)
Geführte Wanderung Sa 03.08.2024

Jura-Höhenweg Teil 12+13 (****/T1)

ZWEITAGESWANDERUNG VOM COL DU MOLLENDRUZ NACH ST-CERGUE Nach der langen Anreise starten wir auf dem Col du Mollendruz. Mit einer gleichmässigen Steigung wandern wir durch Wälder und über Alpweiden, auf denen viele Kühe grasen. Nach knapp drei Stunden erreichen wir den höchsten Punkt der gesamten Tour, den Mont Tendre, und geniessen hier eine abwechslungsreiche Aussicht. Eine lange, restaurierte Steinmauer, die sich über 1,8 Kilometer erstreckt, trennt die Alpweiden voneinander ab. Bei Pierre à Coutiau wandern wir vorbei an einer militärischen Antennenanlage. Über ein sanftes Auf und Ab erreichen wir unser heutiges Ziel, den Col du Marchairuz, der seit den ersten Jahren des 20. Jahrhunderts für den Langlaufsport bekannt ist. Wir übernachten im altehrwürdigen Hôtel du Marchairuz, das durch seine liebevolle Innenausstattung auffällt. Am zweiten Tag geht es weiter über sanfte Weiden mit einem moderaten Anstieg zum Crêt de la Neuve. Auch hier erwartet uns ein grandioser Rundblick über den Genfersee bis hin zu den Savoyer Alpen. Schöne Wald- und Wanderwege führen uns bis zu der Ruine du Couvent d’Oujon, einem ehemaligen Kartäuserkloster, das 1146 gegründet wurde und gut erhalten ist. Nur noch ein kurzer Aufstieg, und dann geht es hinunter nach St-Cergue zum Bahnhof.
500 Jahre GR - Kultour ins Museo Moesano
Geführte Wanderung Sa 03.08.2024 • Südostschweiz

500 Jahre GR - Kultour ins Museo Moesano

Ein Hauch Italianità erwartet uns am tiefst gelegenen Ort des Kantons Graubünden: auf unserer gemütlichen Wanderung begegnen wir alten Steinhäusern, Rebbergen, Kastanienwäldern, aber auch den Zeitzeugen der aufwühlenden Verkehrsgeschichte des Tals. Und natürlich darf ein Aufenthalt im Grotto mit einem Glas Merlot nicht fehlen. Zum Schluss erwartet uns Herr Marco Somaini, Co-Präsident des Museums Museo Moesano mit einer spannenden Führung.
Von Melchtal via Lutersee nach Engelberg
Geführte Wanderung Sa 03.08.2024 • Zentralschweiz

Von Melchtal via Lutersee nach Engelberg

Der erste Postautokurs bringt uns nach Melchtal, Weidli. Der Aufstieg zum Storeggpass kostet ein paar Schweisstropfen. Oben angelangt bietet sich eine herrliche Aussicht auf die beiden Täler und die Berge rundum. Gemächlich geht’s bis zum idyllischen Lutersee. Darin spiegelt sich der Titlis. Mittagsrast ist angesagt. Wir wandern weiter zur Alpwirtschaft Zingel. Es folgt ein steiler Abstieg und ab Arnibach ein gemächlicher Weg bis Engelberg. Der Zug fährt um 16:35 Uhr in Richtung Luzern. Um 17:53 Uhr treffen wir in Sarnen ein.
Séjour / Aufenthalt 6: Tour du Cervin / Matterhorn-Tour
Ausgebucht
Geführte Wanderung Sa 03.08.2024 • Wallis

Séjour / Aufenthalt 6: Tour du Cervin / Matterhorn-Tour

Randonnée grandiose autour du Cervin. Une grande aventure pour les randonneurs expérimentés et bien entraînés. L'itinéraire monte et descend, en passant devant des noms évocateurs tels que St.Niklaus, Turtmanntal, Zinal, Lac de Moiry, Arolla, Haut Glacier d'Arolla, Col du Collon, St. Niklaus, Turtmanntal, Zinal, Lac de Moiry, Haut Glacier d'Arolla, . En Italie, Lago Place Moulin, Tola, Torrente Marmore, Breuil / Cervinia. Et retour en Suisse par le col du Théodule et son glacier du jusqu'à Zermatt. / Das ist die Königstour rund um den schönsten Berg der Welt, das Matterhorn. Für geübte und gut trainierte Bergwanderer wahrlich ein grosses Abenteuer. Es geht hinauf und hinunter, vorbei an klingenden Namen: St. Niklaus, Turtmanntal, Zinal, Lac de Moiry, Arolla, Haut Glacier d'Arolla, Col Collon. In Italien: Lago Place Moulin, Tola, Torrente Marmore, Breuil / Cervinia. Und zurück in die Schweiz über den Theodulpass und den Theodulgletscher nach Zermatt. /
auf den schönen Schönberg
Geführte Wanderung Sa 03.08.2024 • Nordostschweiz

auf den schönen Schönberg

Malbun führt uns ein breiter Wanderweg durch einen lichten Föhrenwald bis zum Weierbödasee und nach einem kurzen Abstieg über eine Alpstrasse zum Saasförkle. Auf einem schmalen Bergweg wandern wir über blumenreiche Alpweiden und unter bizarren Felswänden hindurch bis zum Gipfel des Schönbergs. Hier haben wir die Mittagsrast verdient und geniessen die herrliche Rundsicht über die imposante Bergwelt von Liechtenstein über die Schweiz bis nach Österreich. Der Rückweg führt uns über Bärgli zurück nach Malbun.
Zum gigantischen Ofenloch im hinteren Neckertal
Geführte Wanderung Sa 03.08.2024 • Nordostschweiz

Zum gigantischen Ofenloch im hinteren Neckertal

Die Wanderung führt uns von der Passhöhe in Richtung Chräzerenpass der Alp Horn zu. Durch den Wald steigen wir ein erstes Mal hinunter zum jungen Necker und auf der anderen Seite hoch zur Alp Neuwald. Jetzt geht es steil hinunter zum oberen Ofenloch, wo die urtümliche Schlucht beginnt. Mit den schroffen überragenden Nagelfluh-Felsen ist es landschaftlich einzigartig. Unzählige grössere und kleinere Wasserfälle stürzen von den Felswänden. Nach dem letzten Aufstieg zum Ellbogen-Hinderfallenkopf werden wir mit einer grandiosen Aussicht belohnt. Ende der Wanderung ist in Ennetbühl.
Urbachtal, Gaulihütte-Innertkirchen
Geführte Wanderung So 04.08.2024 • Berner Oberland

Urbachtal, Gaulihütte-Innertkirchen

Wir starten im niedrigsten unbewohnten Tal Europa, Urbachtal. Bis zur Alp Schrätteren zum Teil durch den Wald, dann steil aufwärts bis zur Hütte. Auf dem Gauligletscher strandete im Nov. 1946 ein Amerikanisches Militärflugzeug. (Alle Pers. wurden gerettet.) Der Abstieg von der Hütte nach Mattenalpsee zum Parkplatz.
Von der Kaltenbrunnensäge zur Schwarzwaldalp
Geführte Wanderung So 04.08.2024 • Berner Oberland

Von der Kaltenbrunnensäge zur Schwarzwaldalp

Das Rychenbachtal ist immer wieder ein reizvolles Natur- und Wanderparadies. Wir starten am Taleingang bei der Kaltenbrunnensäge, wandern westwärts über die Alp Chaltenbrunnen zum Obre Stafel. Von dort geht es weiter über einen kurzen Aufstieg zur Alp Grindel. Die Mittagspause verbringen wir vis-à-vis der Engelhörner, dem Wellhorn, dem Wetterhorn und dem Eiger: eine fantastische Aussicht. Anschliessend geht der Weg weiter Richtung Breitenbodenalp und von dort abwärts zur bekannten Kaffee- und Kuchendestination Schwarzwaldalp.
Zwischen den Mythen
Geführte Wanderung So 04.08.2024 • Zentralschweiz

Zwischen den Mythen

Wir starten in Sattel und steigen hinauf zum Mostelberg. Wer etwas mutiger ist, schreitet über die Hängebrücke, die anderen folgen der Strasse. Nach einigen Minuten treffen sich alle wieder. Unsere Bergwanderung führt über Wiesen um den kleinen Mythen herum und vorbei an einer schönen Kapelle. Die Mittagspause geniessen wir am Fusse des grossen Mythen. Der Abstieg nach Schwyz ist etwas steil. Zitat Wanderleiterin Christ: "Der Durchgang zwischen den zwei markanten Felspyramiden ist beeindruckend, die Aussicht wunderbar."
Der Via Capricorn entlang
Geführte Wanderung So 04.08.2024 • Südostschweiz

Der Via Capricorn entlang

Von Sufers aus steigen wir steil hinauf zur Cufercalhütte. Während unten im Tal der internationale Transitverkehr über die A13 brummt, kann man hier mitten im Naturpark Beverin die Ruhe, ein geniales Bergpanorama und feine kulinarische Köstlichkeiten geniessen. Gestärkt wandern wir weiter zur Farcletta digl Lai Pintg, dem höchsten Punkt unserer Tour. Auf dem Abstieg bewundern wir die Seen Lai Pintg und Lai Grond. Via die Alpen Nurdagn und Curtinatsch erreichen wir den Parkplatz Tguma, von wo uns der Wanderbus hinunter nach Wergenstein bringt.
Zur Stobete auf den Ruhsitz
Geführte Wanderung Mo 05.08.2024 • Nordostschweiz

Zur Stobete auf den Ruhsitz

Die «Stobeten» im Alpstein sind Kulturgut und jedes Jahr für die Älpler, aber auch für viele Besuchende ein besonderer Höhepunkt. Nachdem wir mehrere Jahre in der Potersalp zu Besuch waren, möchten wir heuer die Stobete auf den Ruhsitz geniessen. Diese findet immer am ersten Montag im August statt. Wir wandern von der Steinegg über das Eggli und den Resspass zum Ruhsitz. Dort geniessen wir bei einem feinen Essen die traditionelle Musik in dem speziellen Ambiente. Ein Genuss für alle Sinne. Später wandern wir auf dem Naturweg über Fulen und die hintere Waldschaft zurück nach Brülisau.
Angebot Krebsliga Graubünden: Auf zur Sonnenterrasse im Prättigau!
Geführte Wanderung Di 06.08.2024 • Südostschweiz

Angebot Krebsliga Graubünden: Auf zur Sonnenterrasse im Prättigau!

Heute lernen wir das vordere Prättigau und die spannenden Flurnamen von Fanas kennen. Gemütlich starten wir die Wanderung beim Bahnhof in Grüsch. Schon bald geht es bergwärts und wir geniessen einen immer schöneren Blick ins Prättigau. Über Wiesen und entlang von Buchenwälder erreichen wir langsam Fanas. Wir wandern unter dem Dorf vorbei, um über Zuzi und Tersier das Tagesziel Schiers zu erreichen. Unterwegs nehmen wir uns ausreichend Zeit, auch mal eine Pause einzulegen.
Entlang der Goldach
Geführte Wanderung Di 06.08.2024

Entlang der Goldach

Von der Postautohaltstelle Wald (AR), Dorf wandern wir teils auf Wiesenwegen, teils im Wald zum Moosbach. In kurzer Zeit erreichen wir die legendäre Wirtschaft Chastenloch, ehemals Mühle, Bäckerei und Gastwirtschaft. An diesem Ort sind wir im Goldachtobel angelangt. Weiter geht‘s über Zweibrücken zur Achmüli, wo wir die Goldach verlassen und über den Gitzibüel die Notkersegg erreichen. Vorbei am Kapuzinerinnenkloster Maria zum guten Rat, Scheitlinsbüchel und Dreiweiere wandern wir, immer mit schöner Aussicht auf die Stadt St. Gallen, zum Müleggweier. Nun können wir zu Fuss, mit dem Schrägaufzug (Trootseilbäänli) und kurzem Gang durch die Innenstadt oder mit dem Bus den Bahnhof erreichen.
Auf zur Weisshornhütte
Geführte Wanderung Mi 07.08.2024 • Wallis

Auf zur Weisshornhütte

Am ersten Tag Bahnfahrt ins Walliser Dorf Randa. Ein Rundgang im Dorf lohnt sich. Am zweiten Tag starten wir frühmorgens durch lauschige Wiesen und bald steile Lärchenwälder. Der Weg ist schmal, aber gut. Langsam erspähen wir die schmelzenden Gletscher und hohen Walliser Berge. Wie ein Magnet zieht es uns nach oben. Die Weisshornhütte SAC ist in Sicht, wo wir uns stärken und vielleicht ein verdientes Nachmittagsschläfchen gönnen. Am dritten Tag geniessen wir etwas Zeit um die Hütte. Hier gibt es viel zu sehen. Das bekannte Weisshorn direkt über der Hütte mit seinen 4500 m beeindruckt jedes Mal. Vielleicht sehen wir am Grat einige Seilschaften. Unser Abstieg ist nicht weniger steil, aber ebenso interessant. Langsam abwärts schaffen wir die andere Route wieder zurück nach Randa und nach Hause.
Bergtrekking Oberwallis - um die Gletscherzunge des Aletschgletschers
Ausgebucht
Geführte Wanderung Do 08.08.2024 • Wallis

Bergtrekking Oberwallis - um die Gletscherzunge des Aletschgletschers

Der grösste Gletscher der Alpen, der Aletschgletscher, ist immer noch beeindruckend und ein Erlebnis wert. Während vier Tagen ist er unser ständiger Begleiter und wir bestaunen sowohl die Welt aus Eis und Schnee wie auch die eindrucksvolle Massa-Schlucht, die seine Wasser geschaffen haben. Den Ausgangspunkt Bellwald erreichen wir mit der Seilbahn. Dann geht es schon am ersten Tag taleinwärts in Richtung Fieschergletscher. Wir überqueren die Burg und erreichen entlang dem Märjelensee die gemütliche Gletscherstube. Am zweiten Tag wandern wir hoch über dem Aletschgletscher bis hinaus zur Riederalp. Dann überqueren wir die tiefe Schlucht des Gletschermundes über die Hängebrücke und erreichen die Belalp. Zum Schluss wandern wir hoch über der Massa-Schlucht bis hinaus nach Ried-Mörel, von wo uns die Seilbahn wieder zur Bahnstation bringt. Wir werden auf Bergwanderwegen erlebnisreich und täglich zwischen vier und fünf Stunden unterwegs sein. Dabei bewältigen wir täglich zwischen 700 und 1000 Höhenmeter im Auf- und Abstieg. Die Unterkünfte an besonders schönen Plätzen mit fantastischen Aussichten bieten gemütliche Mehrbettzimmer an.
Halbtageswanderung in der Region Wil (Toggenburg-Fürstenland-Hinterthurgau)
Geführte Wanderung Do 08.08.2024 • Nordostschweiz

Halbtageswanderung in der Region Wil (Toggenburg-Fürstenland-Hinterthurgau)

Route, Treffpunkt und -zeit werden kurzfristig von der Wanderleitung festgelegt. Auskunft über die Durchführung erhalten Sie jeweils am Tag vor der Wanderung über das Wandertelefon 071 383 30 31.
Der Kanderdurchstich (1. Durchführung)
Geführte Wanderung Do 08.08.2024 • Berner Oberland

Der Kanderdurchstich (1. Durchführung)

Wie die Korrektion der Kander vor 300 Jahren das Schicksal und Aussehen der Region Thun veränderte, und warum der Glütschbach auch den Biber glücklich macht: Dies und einiges mehr lässt sich auf der Wanderung vom Thunersee über den Strättlighügel und durch das Glütschbachtal eindrücklich erleben. Die Wanderung wird in Zusammenarbeit mit dem Berner Heimatschutz durchgeführt.
La Val Morobbia e il suo Motto
Geführte Wanderung Fr 09.08.2024 • Tessin

La Val Morobbia e il suo Motto

Classica gita alla scoperta dei boschi della Valle Morobbia, gustandoci le sue storie e la magnifica vista dal Motto della Croce. Quasi sempre immersi nel bosco, partendo da Paudo, raggiungiamo la zona dei «monti», con le antiche cascine in origine con funzioni rurali, successivamente trasformate in abitazioni per le vacanze e lo svago. Da lì raggiungiamo il Motto della Croce bellinzonese da dove si gode lo splendido panorama sul Lago Maggiore da una parte, sulla Riviera dall'altra. Si prosegue nel bel bosco verso Arbinetto, Pian Dolce, passando dalla capanna Genzianella, per tornare ai monti di Ravecchia.
Geschichte einer Landschaft - Highlight Wanderung
Geführte Wanderung Sa 10.08.2024 • Mittelland

Geschichte einer Landschaft - Highlight Wanderung

Auf dieser Wanderung tauchen wir ein in die Landschaftsgeschichte des Suhrentals. Wie entstand die heute sichtbare Landschaft und welche Kräfte und Prozesse haben in diesem Formungsprozess mitgewirkt? Antworten auf solche Fragen erhalten wir unterwegs durch eine Fachperson. Wir entdecken Spuren des Reussgletschers, welcher einst mit einem Arm bis nach Staffelbach vorgedrungen ist und die Landschaft bis heute prägend modelliert hat. Die Wanderung führt ab Schiltwald über die Hochfläche zwischen dem Ruedertal und Kulmerau ins Suhrental nach Staffelbach, ein Gebiet mit einer Endmoräne von nationaler Bedeutung. Zum Schluss erwartet uns ein erfrischendes Glaziales Vergnügen.
Urschner Höhenweg
Geführte Wanderung Sa 10.08.2024 • Zentralschweiz

Urschner Höhenweg

Ein Kaffee zum Start stärkt uns für den Aufstieg Richtung Lochberg, dem höchsten Punkt der Wanderung. Fortan geht’s leicht auf- und abwärts entlang dem schönen Panoramaweg, vorbei an Heidelbeerstauden zum Blauseeli, Trübsee und Lutersee. Dabei geniessen wir das einmalige Panorama mit den Alpenpässen Furka, Gotthard und Oberalp. Ein mässig steiler Abstieg führt via Golfplatz nach Andermatt. Zitat vom Wanderleiter Thomy: "Mich fasziniert die landschaftliche Vielfalt der Flora, Fauna und Gesteine. Mit etwas Glück erspähen wir einen Adler."