«Ich mag das Schritttempo sehr.»

Schnell vorankommen ist nicht sein Ziel: Zwischen Saignelégier und La Ferrière hält Julian Sartorius oft an, um Musik zu machen: Er trommelt auf Wegweisern, Baumstämmen, ja sogar auf Pilzen. Aus den Geräuschen komponiert er Lieder, er nennt sie «Hidden Tracks». Auf versteckten Wegen durch den Jura mit dem Berner Perkussionisten.