641 Einträge wurden gefunden
Europäischer Zugvogel-Beobachtungstag
Geführte Wanderung Sa 05.10.2024 • Zentralschweiz

Europäischer Zugvogel-Beobachtungstag

Der Vogelzug ist eines der imposantesten Ereignisse in unserer Natur. Viele Arten ziehen in zum Teil großer Zahl jeden Herbst auch über unsere Bergwelt in Richtung Süden in ihre Winterquartiere.
Ritterburg und «Holzweg»
Geführte Wanderung Sa 05.10.2024 • Nordwestschweiz

Ritterburg und «Holzweg»

Nicht jeder Holzweg führt in eine Sackgasse -------------------------------------------------------------- Alle Detailangaben (Karte, Route, Hin-/Rückreise, etc.) zur Wanderung finden Sie im PDF
Hundwiler Höhi
Geführte Wanderung Sa 05.10.2024

Hundwiler Höhi

Wir starten beim Bahnhof Gontenbad um 09.30 Uhr. Es geht konstant aufwärts Richtung Himmelberg. Wir wandern weiter auf einer Kuppe, mit beidseitiger schöner Aussicht, zur Chuterenegg. Es geht nochmals steil aufwärts. Kurz vor der Hundwiler Höhi machen wir Mittagspause.Nachher geniessen wir die Aussicht auf der Hundwiler Höhi. Danach geht es abwärts über Müllershöhi, Egg nach unserem Endziel Zürchersmühle. Dort kehren wir im Gasthaus Säntisblick ein.
Wilde Schrattenfluh - UNESCO Biosphäre Entelbuch (LU)
Geführte Wanderung Sa 05.10.2024 • Zentralschweiz

Wilde Schrattenfluh - UNESCO Biosphäre Entelbuch (LU)

Unsere Rundwanderung im wunderbaren Entlebuch führt uns durch eine wildbizarre Karstlandschaft und bietet ein einmaliges Erlebnis. Wir durchwandern eine der wichtigsten UNESCO Biosphäre Kernzone, welche fast ohne Vegetation ist. Die typische Karrenlandschaft ist eindrücklich und nicht zu unterschätzen, erfordert deshalb sehr gute Kondition und Trittsicherheit. Auf dem Türstenhauptli geniessen wir, nebst einem wohlverdienten Picknick, einem prächtigen Rundblick über das Emmental und Entlebuch. Der Abstieg führt uns durch Föhrenwälder, Wiesen und Moore zurück nach Hirsegg.
Verzascatal (****/T2)
Geführte Wanderung Sa 05.10.2024

Verzascatal (****/T2)

Die konditionell anspruchsvolle Wanderung beginnt im malerischen Bergdorf Contra. Schon die Anfahrt mit dem Bus auf der engen Strasse ist ein Erlebnis. Die ersten zwei Stunden wandern wir über Treppen und durch Kastanienwälder, vorbei an einigen Rustici, nach Monti di Lego. Beim dortigen Grotto präsentiert sich uns ein überwältigender Ausblick auf das Ticino-Delta, Tenero, Locarno, den Lago Maggiore und den bekannten Berg Monte Tamaro. Nach dem ersten schweisstreibenden Aufstieg geht es über schmale und zum Teil steile Bergwege nach Mergoscia. In diesem schön gelegenen Bergdorf erblicken wir erstmals den Lago di Vogorno mit der Staumauer, die vor allem als Europas höchstgelegener Ort für Bungee-Jumping bekannt ist. Nach einem kurzen Anstieg führt uns der anspruchsvolle und steinige Wanderweg unserem Ziel Corippo entgegen. Corippo wurde erstmals 1224 schriftlich erwähnt und steht seit 1975 unter Denkmalschutz. Die rustikalen Steinhäuser stehen ganz eng zusammen und sind nur durch schmale Gassen zu Fuss erreichbar. Nach einigen hundert Metern überqueren wir die tiefe Schlucht über die Ponte di Corippo und erreichen dann die Bushaltestelle.
Über den Pizalun - ein besonderer Wandergipfel im Rheintal
Geführte Wanderung Sa 05.10.2024 • Nordostschweiz

Über den Pizalun - ein besonderer Wandergipfel im Rheintal

Wir sind auf der Rückreise aus dem Engadin – wunderbare Wandertage in den Prättigauer Bergen liegen hinter uns. Im Rheintal grüsst uns ein spitzer, felsiger Berg kurz vor Sargans. Wie heisst denn dieser Gipfel? Pizalun, weiss eine Mitreisende. Und schon ist der «Gwunder» da – was ist das wohl für ein Berg? So mache ich mich dahinter, mehr zu erfahren. Es soll ein bekannter Aussichtsberg zwischen Landquart und Pfäfers sein – das gibt doch eine spannende Verbindung. Und man soll über eine steile Leiter auf die Aussichtsplattform steigen müssen. Also nichts wie hin – schauen wir uns das im Herbst doch mal an!
Zu den Bergen der Seen
Geführte Wanderung So 06.10.2024 • Südostschweiz

Zu den Bergen der Seen

Wir starten in Bivio am Fusse der Pässe Julier und Septimer. Vor uns präsentiert sich der imposante Crap Radons, welchen wir über schöne Wanderwege mühelos erklimmen. Auf der Ebene vom Crap Radons eröffnet uns der Blick ins Tal mit einmaliger Sicht auf den Marmorerasee und die ganze Val Surses. Unser Weg führt an mehreren malerischen, weitgehend unbekannten Seelein vorbei. Ruhe und Herbstluft lassen sich hier in vollen Zügen geniessen.
Auf zum unteren Hauenstein
Geführte Wanderung So 06.10.2024 • Nordwestschweiz

Auf zum unteren Hauenstein

So nah von Olten liegt der Jurahügelzug. Dabei geht es schon mal kurz steil auf und ab. Schön sind sie anzusehen, die Kalksteinfelsen. Beim alten Passübergang vom Unteren Hauenstein sind wir ihnen ganz nahe. Gute Sicht in die Ferne erhalten wir erst nach weiteren Höhenmetern bei der Burgruine Frohburg. Je nach Wetter sehen wir bis in die Alpen. Mal mit und ohne Wald finden wir uns dann in Läufelfingen ein.
R 62 : Vercorin - Mase
Geführte Wanderung So 06.10.2024 • Wallis

R 62 : Vercorin - Mase

De Vercorin par le bisse jusqu'à l'alpage de La Lé, puis du Vallon de Réchy, la plus sauvage des vallées valaisannes francophones, jusqu'au Val d'Hérens. Von Vercorin über die Suone bis zur Alm La Lé, dann vom Vallon de Réchy, dem wildesten der französischsprachigen Walliser Täler, bis ins Val d'Hérens.
Forêt des gnomes et arbres extraordinaires **
Geführte Wanderung So 06.10.2024 • Jura

Forêt des gnomes et arbres extraordinaires **

Connaissez-vous la forêt des gnomes de Vellerat ? Dense et moussue, elle a poussé sur un ancien éboulement : un petit Derborence jurassien à l’atmosphère bien étrange... Nous découvrirons aussi de nombreux arbres remarquables : sapins gigantesques, pin poussant à l’horizontale et le célèbre chêne des Bosses. Une balade dans la magie des forêts jurassiennes !
Von Einsiedeln nach Rothenthurm
Geführte Wanderung So 06.10.2024 • Zentralschweiz

Von Einsiedeln nach Rothenthurm

Der Wanderweg zum Dorf hinaus besteht leider aus Teerstrassen, doch es kommen schon bald die ersten Wiesen und Bauernhöfe. Bergan geht es zum Chatzenstrick hinauf, von wo wir schon den ersten Ausblick in die Weite erhaschen. Nun geht es über Alpwiesen und durch lichte Waldpartien der Krete entlang bis zur Mittagsrast. Der Aufstieg über eine längere Treppe fordert unsere Energie, wird uns aber auch einen ge-sunden Hunger geben… Hier verweilen wir, umgeben von Heidelbeeren. Im weiteren Verlauf der Wanderung geniessen wir immer wieder schöne Ausblicke. Einem schmucken Bachlauf entlang und erneut über Alpwiesen geht es nun nach Rothenthurm hinunter. Hier nehmen wir den Zug und fahren dem grossen Moorgebiet entlang zurück nach Schaffhausen.
Angebot Krebsliga Graubünden: Flimser Highlights
Geführte Wanderung Di 08.10.2024 • Südostschweiz

Angebot Krebsliga Graubünden: Flimser Highlights

Unsere Wanderung führt uns von der Postautohaltestelle direkt runter zum türkisfarbenen Caumasee, der Perle von Flims. Wir wandern erst dem See entlang bevor wir dann auf schönen Waldwegen Conn erreichen. Dort besteigen wir die Plattform "Il Spir", welche grandiose Aussichten in die Rheinschlucht preisgibt. Weiter geht‘s dann wieder durch den Flimser Grosswald, wo wir unterwegs nochmals „Karibikfeeling“ geniessen, indem wir den Caumasee von oben bestaunen können.
R 63 : Jungu - Moosalp - Törbel
Geführte Wanderung Mi 09.10.2024 • Wallis

R 63 : Jungu - Moosalp - Törbel

Idyllisches Plateau Zunzgerhard
Geführte Wanderung Mi 09.10.2024 • Nordwestschweiz

Idyllisches Plateau Zunzgerhard

Alle Detailangaben (Karte, Route, Hin-/Rückreise, etc.) zur Wanderung finden Sie im PDF
Kultur - Schloss Burgdorf - der Emme entlang (BE)
Geführte Wanderung Fr 11.10.2024 • Nordwestschweiz

Kultur - Schloss Burgdorf - der Emme entlang (BE)

Wir starten unsere Kultur-Wanderung beim Bahnhof Burgdorf und spazieren durch die Altstadt zur Burg hoch. Unterwegs bestaunen wir die historisch wertvollen Häuser mit ihren geschichtsträchtigen Fassaden. Um die Mittagszeit treffen wir auf der Burg ein und können entweder im Restaurant oder auf dem Picknickplatz essen. Es gibt auch die Möglichkeit, die Burg zu besichtigen. Nach einem längeren Aufenthalt wandern wir weiter zur Emme. Auf dem Wanderweg am Ufer der Emme entlang erreichen wir Hasle-Rüegsau und unser Ziel, den Bahnhof Lützelflüh-Goldbach. Unterwegs gibt es verschiedene Möglichkeiten, eine Pause einzulegen.
Braver les plissements Jurassiens	****
Geführte Wanderung Fr 11.10.2024 • Jura

Braver les plissements Jurassiens ****

D'une colline à l'autre, nous découvrirons les joyaux du Jura et du parc naturel régional duThal. Nous contournerons le mont Bettlachstock inscrit au patrimoine mondial de l'UNESCO pour atteindre le sommet Hassenmatt avec une vue spectaculaire sur les Alpes. Nous serons accueillis à l'hôtel Gasthof Kreuz à Welschenrohr. Le lendemain nous emprunterons les gorges du loup, les pâturages du Thal jusqu'à la Hohe Winde ou nous passerons la nuit à la cabane du skihütte. Nous profiterons du lever du soleil pour continuer cette dernière journée sportive en direction de Mervelier via la Schönenberg.
Herbst im Wägital
Geführte Wanderung Sa 12.10.2024 • Zentralschweiz

Herbst im Wägital

Bergwanderung von Vorderthal nach Innerthal Von Vorderthal führt die Wanderung über die Bergstrasse hoch zur Alp Rötstock. Über den Bergwanderweg geht es weiter zum Saalbügel, wo wir eine herrliche Aussicht auf die Wägitaler Gipfel haben. Weiter geht es über die Schwarzenegg zur imposanten Bockmattli- Kletterwand. Nach einer kurzen Pause wandern wir talwärts Richtung Innerthal bis zum Stausee.
Brisolée et 12ème fête du Chemin du Vignoble
Geführte Wanderung Sa 12.10.2024 • Wallis

Brisolée et 12ème fête du Chemin du Vignoble

Evènement annuel convivial mettant à l'honneur la randonnée pédestre, le Chemin du Vignoble, la chataîgne...et le Vin. Au programme: Randonnée 1 étoile, apéritif, et Brisolée! / Jährliche gesellige Veranstaltung, bei der das Wandern, der Weinweg, die Kastanie...und der Wein im Mittelpunkt stehen. Auf dem Programm: Ein-Sterne-Wanderung, Aperitif und Brisolée!
Vom Zugersee zum Ägerisee
Geführte Wanderung Sa 12.10.2024

Vom Zugersee zum Ägerisee

Diese aussichtsreiche Wanderung führt uns von Zug auf den Zugerberg und weiter zum Aegerital. Vom Bahnhof Zug wandern wir südwärts zum See und dort der Seepromenade entlang bis zur Badeanstalt. Von dort geht es aufwärts in Richtung Kapuzinerinnenkloster Maria Opferung und auf dem Tschuepisweg immer steiler bergan auf den Blasenberg. Hier gönnen wir uns eine Rast und geniessen die herrliche Sicht auf die Stadt, den See sowie ins schöne Zugerland. Am Klosterhof vorbei erreichen wir den Zugerberg. Weiter führt uns unsere Wanderung Richtung Institut Felsenegg zum Hintergeissboden. Rechter Hand liegen die reizvollen Moorlandschaften Eigenried und Hanengütschli. Diese Reservate fallen durch eine besondere Vegetation mit Wacholder- und Heidelbeersträuchern, Birken, Erlen, Weiden, Zitterpappeln und Fichten auf. Bei Fichtelstuden geht es durch den Wald bis zum höchsten Punkt bei Nollengatter auf 1000 Metern über Meer. Über Wiesen, durch den Wald und an weiteren Moorgebieten vorbei gelangen wir talwärts über Wissenschwändi zu den ersten Häusern von Unterägeri. Dort erreichen wir unser Ziel bei der Bushaltestelle Zentrum und fahren mit dem Bus zurück zum Bahnhof Zug.
«Allegra» RhB
Geführte Wanderung So 13.10.2024 • Südostschweiz

«Allegra» RhB

Diese Zweitageswanderung ist für alle Bahn und Brücken Fans ein Muss. Wir starten am ersten Tag in Davos Monstein und wandern entlang der Bahnstrecke nach Tiefencastel. Unglaublich, was vor 100 Jahren alles in kurzer Zeit gebaut wurde. Die imposanten Brücken, Tunnels und Geländeeinschnitte sind eindrücklich und lassen uns staunen. Kein Wunder ist die Strecke heute UNESCO Welterbe. Der zweite Tag führt von Tiefencastel nach Sils im Domleschg. Wir erleben die Wildheit des Albula Tals und erhalten Einblick in die speziellen Herausforderungen beim Bau von Strasse und Bahn auf engem Raum. Kaum zu glauben, was mit den damaligen Werkzeugen und Möglichkeiten alles erstellt wurde.
Sur le Chemin du Jura **
Geführte Wanderung So 13.10.2024 • Jura

Sur le Chemin du Jura **

Cette randonnée est un petit bout du Chemin du Jura, itinéraire SuisseMobile N° 31. Ce dernier relie Delémont à Saigenlégier en passant par l'Ajoie et le Clos du Doubs sur plus de 90 km. Un quart d'heure après avoir quittés le parking, nous passons devant la Chapelle de Lorette, érigée au XVIIe s. pour remercier la Vierge qui aurait évité à la ville d'être assiègée par les envahisseurs suédois. Nous voilà à présent au pied du Sentier de la Damassine qui nous emmène au musée suisse des fruits et de la distillation. Après être passés près de la ferme "Sur le Thé", nous rejoignons le Chemin du Jura. Ce dernier, par des chemins blancs et des sentiers, notamment celui des sculptures, nous conduit à Vendlincourt où nous ferons une pause à la cabane des Grisettes. Ainsi requinqués, nous reprenons notre balade en direction de Miécourt et finalement de Charmoille où nous monterons dans le car postal pour rejoindre notre point de départ.
Neue Aussicht von der Alt Ramschwag
Geführte Wanderung So 13.10.2024 • Nordostschweiz

Neue Aussicht von der Alt Ramschwag

ab Leutswil der Sitter entang erreichen wir schon bald die Besenbeiz Gertau. Nach einer Pause geht es weiter via Lemisau und Rothen zum Chollerberg. Von hier ist es nur noch ein Katzensprung zur Burgruine Alt Ramschwag. Dort machen wir Mittagsrast und geniessen die Aussicht von der neuen Plattform, welche im Herbst 2023 im Turm installiert wurde. Frisch gestärkt wandern wir weiter nach Eggen, wo wir wieder an die Sitter hinunter kommen. Mal direkt am Ufer, mal etwas weiter weg führt uns der Sitterstrandweg nach Cholgrueb, wo der Aufstieg zum Schloss Dottenwil beginnt. Nach einem Umtrunk im Schloss ist es nicht mehr weit bis Wittenbach.
Weitblick auf dem Wissberg
Geführte Wanderung So 13.10.2024 • Zentralschweiz

Weitblick auf dem Wissberg

Mit dem Bus gelangen wir zur Talstation der Fürenalp-Bahn. Die Seilbahn hieft uns auf die Fürenalp. Gleich hinter der Bergstation beginnt der Bergweg zum Wissberg. Kontinuierlich geht es dem schönen Gipfel entgegen. Im oberen Bereich ist der Weg eher schlecht und erfordert Trittsicherheit. Auf dem Gipfel angekommen haben wir Zeit, die vielen Gämsen, Schneehühner und weitere Wildtiere zu beobachten. Auch sehen wir die Gletscher am Grassen und Bärenhorn sowie die nördlichen Spannort-Gletscher. Der Abstieg führt uns wiederum gemütlich-vorsichtig bis zum Klettergarten. In der Abendsonne verabschieden wir uns im Bergrestaurant Fürenalp.
Unsicherheit, Höhenangst und Schwindel angehen
Geführte Wanderung So 13.10.2024 • Nordostschweiz

Unsicherheit, Höhenangst und Schwindel angehen

Verunsicherung, mangelnde Trittsicherheit, Schwindel und Höhenangst sowie deren Symptome und Erscheinung erkennen. Einigen von euch sind Schwindel und Höhenangst im Gebirge ein Begriff, es wird dann gefährlich und wir können die Wanderung nicht mehr geniessen, müssen eventuell umkehren und sind verunsichert. Dieser Kurs zeigt Wege, wie mit der Angst umgegangen werden kann. In der Gruppe üben wir in Theorie und Praxis, wie wir auf Wanderungen mit spezifischen Techniken der Angst und Unsicherheit begegnen können. Lara Mandioni, Wanderleiterin mit eidg. FA, wird uns durch den Tag begleiten. KURSINHALTE Verunsicherung, mangelnde Trittsicherheit, Schwindel und Höhenangst sowie deren Symptome und Erscheinungen erkennen. Anhand simpler Prinzipien der Hirnforschung verstehen, wie der Körper in solchen Momenten funktioniert und wie eben nicht. Unsicherheit und Höhenangst mit einfachen und gezielten Instrumenten, mental und beim Gehen angehen.